Fitnesscenter als Anreiz

Lokales
Pirk
02.09.2015
6
0

Constantia Hueck Folien stellt 22 neue Auszubildende ein. Schon jetzt garantiert das Unternehmen dem Nachwuchs eine Anstellung nach der Lehre sowie weitere Vorteile.

Bisher hat das Ausbildungskonzept des Unternehmens den Facharbeitermangel gut aufgefangen. Constantia setzt auf kontinuierliche Ausbildung. Deshalb freute sich Axel Glade, Vorsitzender der Geschäftsführung, am Dienstag wieder 22 Berufsanfänger begrüßen zu dürfen.

Unter den jungen Männern und Frauen sind elf Medientechnologen Druck, drei Mediengestalter, zwei Elektroniker, ein Industriemechaniker, eine Eurokauffrau, drei Chemielaboranten und ein Fachinformatiker. Glade betonte, dass die Ausbildung der erste Schritt ins Berufsleben sei, und daher ein entscheidender Lebensabschnitt für jeden Einzelnen. Die Ausbildung bei Constantia genieße einen sehr hohen Stellenwert. "Wir fordern und fördern unsere Azubis und als Zuckerl werden alle zu 100 Prozent übernommen."

Betriebsratsvorsitzender Bernhard Rohl sprach über die Vorteile der Ausbildung: "Fahrtkostenzuschuss, Weihnachtsgeld, Urlaubsgeld, Vergünstigungen im Fitnesscenter, um nur ein paar Dinge zu nennen. Allerdings werden auch seitens des Unternehmens dementsprechende Leistungen erwartet."

Ein besonderer Anreiz war für die Neulinge der Besuch der "Bunten Nacht der Ausbildung" im vergangenen Jahr. Eltern und Schüler sprachen mit den Azubis und Ausbildern.

Nach einem gemeinsamen Mittagessen mit ihren Ausbildern, erhielten die Berufseinsteiger ihre Arbeitskleidung und lernten anschließend ihre zukünftigen Kollegen kennen. Damit die Einsteiger problemlos in die Constantia-Familie integriert werden, fahren sie gemeinsam mit der Ausbildungsleitung und einem Vertreter des Betriebsrats zum Starter-Seminar nach Habsberg.
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.