Für Fluten gewappnet

Lokales
Pirk
06.12.2014
1
0

Die Hochwasser-Risikomanagement-Planung des Wasserwirtschaftsamtes Weiden entlang von Waldnaab, Haidenaab und Naab samt Seitenzuflüssen ist abgeschlossen.

Bei einer Schlussbesprechung im Rathaus Pirk waren Vertreter der Gemeinden Schirmitz, Pirk und Theisseil zusammengekommen. Im Rahmen der Hochwasserrisikomanagement-Planung hat das Wasserwirtschaftsamt errechnet, inwieweit ein 100-jähriges Hochwasser und eine extreme Flut, hochgerechnet auf eine Wiederkehr alle eintausend Jahre, diese Gemeinden und vor allem deren Bürger in Mitleidenschaft ziehen könnte.

Oberregierungsrat Alois Fischer, Technischer Amtsrat Alfred Schöberl und Eva Linz vom Wasserwirtschaftsamt hatten zum Gespräch am "halbrunden" Tisch im Pirker Sitzungssaal umfangreiche Berechnungen mitgebracht. Die Ergebnisse wurden mit den Erfahrungen von Überflutungen der ortskundigen Vertreter aus Pirk, Schirmitz und Theisseil verglichen.

Wichtig sei es, markante Bauwerke, Brücken und im Hochwassergebiet verlaufende Straßen und Wege zu erkennen, die den Abfluss des Wassers behindern oder Gefahrenpotentiale haben. "Es geht nicht um schlichte Holzstadel in der Natur", sagte Schöberl.

Die Karten machten deutlich, dass im Bereich Pirk und Schirmitz die größten von Überflutungen bedrohten Flächen landwirtschaftlich genutzt werden. Er nannte es einen gewissen Vorteil, dass auch keine Wasser- oder Vogelschutzgebiete ausgewiesen sind. In Theisseil reichen nur kleine Bereiche an die Floß heran, die nicht vom Hochwasser betroffen sein dürften. Allerdings sind im Ortsteil Hammerharlesberg einige Bürger von möglichem Hochwasser bedroht.

Pirks Bürgermeister Michael Bauer erinnerte an die Überschwemmungen in Bechtsrieth vor einigen Jahren, die es notwendig machten, Vorsorgekonzepte auszuarbeiten. "Die Hochwasser-Risikomanagement-Planung ist dafür der richtige Einstieg."
Weitere Beiträge zu den Themen: Hochwasser (3437)12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.