Gerd Biebl gibt Tipps für den Fahrrad-Frühling
Erst die Pflege

Gerd Biebl zeigte Concordia-Mitgliedern, auf was sie vor der ersten Tour achten sollten. Bild: fz
Lokales
Pirk
10.04.2015
5
0
Was ist der erste Fehler beim Radfahren? Es aus dem Keller zu holen, sich draufzusetzen und loszufahren. Was hierbei zu beachten ist, zeigte Gerd Biebl von der Concordia Pirk bei einem Workshop im "Schlößl" in Enzenrieth auf.

Wichtig sei der Blick auf die Verschleißteile, von den Reifen bis zu den Bremsgummis. Poröse Reifen greifen auf der Straße nicht mehr. Seilzüge für Bremsen und Schaltung gelte es ebenfalls auf Leichtgängigkeit zu kontrollieren. Schließlich habe das Zweirad Monate im Keller gestanden. Ein wenig Öl wirke Wunder. Das gelte auch für die Kette. In der Regel halte sie bei guter Pflege 5000 Kilometer. Dazu brauche es ein spezielles Haftöl.

Zu prüfen sei auch der Rundlauf der Felge, ob der Sattel fest sitze und die Schaltung funktioniere. Sollte das nicht der Fall sein, so sei für den ungeübten Bastler der Weg ins Fahrradfachgeschäft notwendig. Zum Schluss das Rad mit Wasser und Spülmittel waschen, dann kann's losgehen. Vorausgesetzt der Reifendruck stimmt.

Beim Rennrad laute die Faustregel Körpergewicht durch zehn, dann stimme die Bar-Anzahl. Concordia-Vorsitzender Alexander Radlbeck stellte auch das Jahresprogramm 2015 "Bike run fun" vor. Es beinhaltet zahlreiche Ausflüge.

___

Weitere Informationen im Internet:

http://www.vcc-pirk.de
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.