Literatur, Gesang und Klavier

Die drei Künstlerinnen begeisterten die Zuhörer. Von links: Schriftstellerin Maron Fuchs, Sopranistin Magdalena Vollath und Pianistin Katharina Portnyagina. Bild: fz
Lokales
Pirk
24.03.2015
22
0

Drei junge Damen setzen ein dickes Ausrufezeichen im Jahresprogramm der "Kultur Freunde Pirk". Die Talente leben ihren Traum. Wobei eine Dame ihn schon verwirklicht.

Freitagabend dürfte jeder der 50 Besucher den Gewölbekeller der Brauerei Schwab mit der Überzeugung verlassen haben, dass diese drei jungen Künstlerinnen ihren Weg machen. Klavier, Literatur und Gesang in drei Akten und dazwischen Zoigl und deftige Brotzeit im Schwabkeller war eine Kombination, die sich auf den ersten Blick etwas im Weg stand. Wie der Abend aber zeigte, verschmolz alles zu einer gelungenen Symbiose.

Bühne für junge Talente

Karl Prell von den Kultur-Freunden machte deutlich, dass man sich auf die Fahne geschrieben habe, jungen Talenten den Auftritt vor Publikum zu ermöglichen. Wären sie nicht so jung gewesen, dann wäre das Wort Talent von Prell unangebracht gewesen. Was Katharina Portnyagina mit dem Klavier, Maron Fuchs in Lesungen aus ihren Romanen und Poetry-Slam-Vorträgen sowie die Sopranistin Magdalena Vollath boten, begeisterte von Anfang bis Ende.

Die drei sind nicht älter als 20 Jahre und besuchen noch - bis auf Fuchs, die vor zwei Jahren das Abi dort ablegte - das Keppler-Gymnasium in Weiden. Klassenlehrerin Martina Schlemmer-Baade führte durch den Abend. Katharina Portnyagina spielte am Klavier Werke von Franz Schubert und lieferte Eigenkompositionen. Schon drei Autorenverträge hat Maron Fuchs in der Tasche. Ihr jüngstes Buch "Eisige Kälte" spielt in der Region. Wer mit 18 Jahren auf das Abi zusteuert und bereits nebenbei in München Gesang studiert, der hat ein Ziel vor Augen. Magdalena Vollath will Opernsängerin werden. Welch ein Talent hier im Schwabkeller stand, bekamen die Zuhörer mit der Arie der Despina aus "Cosi fan tutte" von Wolfgang Amadeus Mozart im Schlussteil zu Ohren.

Leben sie nun ihren Traum oder verwirklichen sie ihn? Portnyagina schert aus. Auf keinen Fall will sie Musik oder Klavier studieren. Es wird ihr Hobby bleiben. Sie geht Richtung romanische Sprachen. Fuchs hat ihren Traum - die Veröffentlichung von Büchern - bereits verwirklicht. Sie will das fortführen, aber beruflich am Gymnasium unterrichten. Vollath hat nur ein Ziel: Opernsängerin werden. Ihr Traum: Einmal an der Metropolitan Opera in New York singen.
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.