Massenweise "Schöner von Nordhausen" frisch vom Apfelbaum ins Erntekörbchen

Massenweise "Schöner von Nordhausen" frisch vom Apfelbaum ins Erntekörbchen (zer) Die Streuobstwiese am Falkenweg gehört der Gemeinde, doch der Obst- und Gartenbauverein kümmert sich um die 15 Obstbäume. "Wir spritzen die Bäume weder beim Austrieb noch beim Fruchtansatz. Bei uns ist alles bio", lachte Vorsitzende Angelika Meindl. Der Verein hatte Familien zur Apfelernte eingeladen. Die Kinder und Erwachsenen schnappten sich die Obstpflücker und holten "Schöner von Nordhausen" oder den "Berner Rosenapfel
Lokales
Pirk
25.10.2014
8
0
Die Streuobstwiese am Falkenweg gehört der Gemeinde, doch der Obst- und Gartenbauverein kümmert sich um die 15 Obstbäume. "Wir spritzen die Bäume weder beim Austrieb noch beim Fruchtansatz. Bei uns ist alles bio", lachte Vorsitzende Angelika Meindl. Der Verein hatte Familien zur Apfelernte eingeladen. Die Kinder und Erwachsenen schnappten sich die Obstpflücker und holten "Schöner von Nordhausen" oder den "Berner Rosenapfel" vom Baum. Die Ernte durften sie mit nach Hause nehmen. Zur Stärkung gab es für die Pflücker frischgepressten Apfelsaft, dazu Informationen über den Pflanzplan für eine Streuobstwiese und über Lagermöglichkeiten der Früchte. Bild: zer
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401138)Oktober 2014 (9311)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.