Ministrantenschar wächst nach fünf Neuaufnahmen auf 49 an - Medaille, Kreuz und Ausweis ...
Um gute Gemeinschaft bemüht

Die neuen Ministranten mit Pfarrer Jaison Thomas (von links), Mika Seegerer, Laura Schaller, Jakob Gallersdörfer, Julia Rosner und Benedikt Schiesl. Bild: zer
Lokales
Pirk
30.10.2015
10
0
Fünf Ministranten hatten in der Auferstehungskirche vier Mal geprobt. Dann standen sie erstmals an den Stufen des Altars und feierten dort den Gottesdienst mit. Mika Seegerer, Laura Schaller, Jakob Gallersdörfer, Julia Rosner und Benedikt Schiesl hatten sich gemeldet. Mit ihnen hat Pfarrer Jaison Thomas 49 "Lauser Gottes" um sich versammelt.

Der Pfarrer nahm in einem feierlichen Gottesdienst die fünf Altardiener in ihren Dienst auf. "Was bedeutet Ministrant. An diesen Buchstaben kann man es festmachen", meinte der Geistliche.

Er benannte die Anfangsbuchstaben mit Messe, ich bin bereit, Nähe suchen, immer da sein, Sakrament feiern, Tarzisius der Schutzpatron der Minis, den Rock anziehen, Apostel sein, es ist oftmals Nervensache und wichtig ist immer die Teilnahme. Nach dem Kyrie sprach der Geistliche jeden einzelnen mit dem Namen an und segnete ihn.

Gemeinsam versprachen die Jugendlichen, den Dienst in der Gemeinde gerne anzunehmen. "Wir wollen uns um gute Gemeinschaft und Freundschaft mit dir und den anderen Ministranten bemühen. Lass uns verstehen, was wir tun und feiern", beteten sie.

Als Geschenk gab es für die neuen eine Medaille mit eingearbeitetem Kreuz und dazu einen Ausweis. Den Gottesdienst gestaltete an der Orgel Kerstin Kiener mit ihren Chorkids. Daniela Ermer leitete ihre Flötengruppe.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.