Mit Wolle und Nadeln neue Erfahrungen in Bücherei machen

Mit Wolle und Nadeln neue Erfahrungen in Bücherei machen (zer) Socken mit der Bumerangferse selbst zu stricken, ist einfach, wenn man es kann und gelernt hat. Diese Ferse wird in Reihen glatt rechts über die Maschen der 1. und 4. Nadel gestrickt. Bei Strukturmustern kann man vor Schaft-Ende nur über die Maschen der 1. und 4. Nadel glatt rechts, über die Maschen der 2. und 3. Nadel das Schaftmuster weiterstricken. Alles klar? Nein. Für die jungen Damen und Mütter, die es in der Bücherei von den Seniorinn
Lokales
Pirk
19.02.2015
2
0
Socken mit der Bumerangferse selbst zu stricken, ist einfach, wenn man es kann und gelernt hat. Diese Ferse wird in Reihen glatt rechts über die Maschen der 1. und 4. Nadel gestrickt. Bei Strukturmustern kann man vor Schaft-Ende nur über die Maschen der 1. und 4. Nadel glatt rechts, über die Maschen der 2. und 3. Nadel das Schaftmuster weiterstricken. Alles klar? Nein. Für die jungen Damen und Mütter, die es in der Bücherei von den Seniorinnen gelernt haben schon. Nach dem vorjährigen Stricken von Boshimützen ging es heuer an die beliebten Wollsocken. Expertin Irene Östreicher vermittelte das Wissen, und Gerlinde Weiß erläuterte zusätzlich, wie man mit Nadeln und Wolle Hausschuhe herstellt. Was früher die Geselligkeit bei den Hutzaabenden oder bei gegenseitigen Besuchen ausmachte, wollte Büchereileiterin Agnes Mächtl aufgreifen. Erfahrene Strickerinnen gaben ihre Erfahrungen an Leserinnen und Besucher weiter. "Irgendwie passt das Lesen eines Buches oder die Arbeit mit Strick- oder Häckelnadeln zusammen", meine eine Mutter. Schals, Stulpen und fingerfreie wollene Handschuhe stehen auf dem Programm eines demnächst folgenden Handarbeitsabends. Bild: zer
Weitere Beiträge zu den Themen: Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.