Pirker warten auf die Sänger von "Vaikuse Muusika" - Sonntag Abschlusskonzert
Panne bei der Anreise

Lokales
Pirk
25.10.2014
0
0
Der estnische Chor "Vaikuse Muusika" beschließt am Sonntag mit einem Konzert das 50-jährige Pfarreijubiläum. Aus Tartu reisten die 18 Chormitglieder am Donnerstag in zwei Gruppen an: Während sich die jüngeren Sänger und drei Betreuer in ein Flugzeug gesetzt hatten, machte sich ein zweiter Teil mit dem Kleinbus auf die 2000 Kilometer lange Reise. Auf diese Sänger warteten am Donnerstagabend im Gasthof "Zum Beck'n" die Gastfamilien - und warteten.

Festleiter Karl Prell und Thomas Kostial hatten die jungen Esten bereits am Flughafen in München abgeholt. Die Gruppe war pünktlich gelandet und freute sich schon auf das Abendessen. Beim "Beck'n" gab es Gulasch mit Brezen. Die Gastfamilien waren ebenfalls dort und nahmen ihre Übernachtungsgäste in Empfang. Nur der zweite Teil des Chores kam und kam nicht. Ein Anruf gegen 21 Uhr brachte Gewissheit: Die Sänger hatten bei Dresden eine Panne. Ein defektes Kabel verursachte die gut dreistündige Verspätung, hörte Karl Prell.

Die Wartenden waren erleichtert, dass es keinen Unfall gegeben hatte. Sie setzten sich an die Tische, sangen ein estnisches Tischgebet und überbrückten mit kurzweiligen Liedern die Zeit. Chor-Sprecher Paul Lääne hoffte, dass den Oberpfälzern die Musik gefällt. "Wir wollen gerne zum Jubiläum beitragen", sagte er in gutem Deutsch.

Die Esten hatte bereits am Freitagabend einen Auftritt in der Tännesberger Pfarrkirche. Zuvor sahen sich die Gäste in Weiden um. Prell führte den Chor durch die Stadt und besuchte mit ihm das Max-Reger-Zimmer.

Weitere Aufführungen stehen am Samstagabend, 25. Oktober, in Eschenbach an, am Sonntag, 26. Oktober, gastiert das Ensemble um 11 Uhr in Amberg. Abschluss ist das Konzert um 17 Uhr in Pirk.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9311)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.