Prachtvoller Engel verkündet Pirker Kindern in der Christmette die Botschaft
Glockenheller Gesang

Lokales
Pirk
27.12.2014
1
0
Vom "Licht der Liebe" sangen die Chorkids unter Leitung von Kerstin Kiener zu Beginn der Kinderchristmette. Unterstützt wurde die Gruppe von den Flötenkindern, die Daniela Ermer führte. In einem eindrucksvollen Gottesdienst zeigten sie, was sie wochenlang einstudiert hatten.

So auch Anna Fleischmann in ihrem Solo "Engel auf den Feldern". Pfarrer Jaison Thomas sagte: "So wie jedes neugeborene Kind ein Geschenk für die Familie ist, so ist das Jesuskind ein ganz besonderes Geschenk für alle Menschen. Es will uns sagen: ,Gott hat uns gerne, er liebt uns'." Für ein klassisches Krippenspiel hatte sich das Planungsteam um Christina Herrmann entschieden. Sie übernahm die Erzählerrolle. In Szenen stellten acht Mädchen und Jungen aus der 3. bis 6. Jahrgangsstufe auf den Altarstufen die Weihnachtsgeschichte dar.

Nachdem ein Engel Maria die Botschaft überbracht hatte, machten sich Maria und Josef, (Maria Kostial und Lisa-Marie Kalis) auf den Weg nach Bethlehem. Der Soldat Pierre hatte den Befehl von Kaiser Augustus erteilt. Von einem unfreundlichen Wirt (Christian Stahl), abgewiesen, geschah das Wunder der Heiligen Nacht in einem Stall. Erneut trat Sophia Hilburger als prachtvoll gekleideter Engel auf und verkündete den Hirten Anna Fritsch, Antonia Pickert und Janina Bleier die frohe Botschaft.

Diese sangen glockenhell "Als ich bei meinen Schafen wacht" und machten sich auf nach Bethlehem. Die Christmette am Abend umrahmten der Kirchenchor und das Orchester Skuttella mit Organist Hans-Joachim Grajer. Am zweiten Weihnachtsfeiertag spielte die Blaskapelle.
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.