Rackl folgt auf Forster

Im JU-Vorstand sind (vorne, von links): Schatzmeisterin Magdalena Busch, stellvertretende Vorsitzende Ramona Forster, Vorsitzender Florian Rackl und Protokollführer Benjamin Hirmer. Bild: zer
Lokales
Pirk
31.03.2015
52
0

Das Funktionärskarussell drehte sich wieder. Bei den Neuwahlen der Jungen Union im Gasthof "Zum Beck'n" stellte sich Ramona Forster nicht mehr zur Wahl der Vorsitzenden zur Verfügung. Für die kommenden zwei Jahre führt Florian Rackl die Junge Union.

Seine Stellvertreterin ist die bisherige Chefin Forster. Schatzmeisterin bleibt Magdalena Busch, die Protokolle schreibt Benjamin Hirmer. Als Beisitzer fungieren Thomas Kick, Christian Lanzl, Kerstin Gallersdörfer, Simon Beer und Dominic Kastner. Die Kasse prüfen wiederum Michaela Forster und Marion Radlbeck. Als Delegierte zur Kreisversammlung fahren Florian Rackl, Ramona Forster, Benjamin Hirmer, Magdalena Busch und Kerstin Gallersdörfer.

Wieder Abendwanderung

Forster erinnerte, dass im Kinderferienprogramm die Abendwanderung nach Enzenrieth mit den Kindern gut ankam. "Wir wollen das heuer auch wieder starten, denn 45 Buben und Mädchen am Lagerfeuer waren für uns erfreulich", sagte sie. Auch am Pirkerfest hätten sich die jungen Leute wieder beteiligt. Die Mitgliederwerbeaktion war erfolgreich. Drei junge Menschen schlossen sich der JU an: Gabriele Prell, Simon Beer und Kerstin Gallersdörfer. Mittlerweile hat die Christbaumsammelaktion Tradition, 180 Euro übergab der Vorstand an die Bücherei.

Ein kleines Plus erwirtschaftete Schatzmeisterin Magdalena Busch. Die Zahlen stimmen. Revisorin Michaela Forster rief zur Entlastung auf, die einstimmig erfolgte. Forster hatte Urkunden vorbereitet. Diese bekommen für zehnjährige Treue Felix Raimund und Emmeram Lindner. Altersbedingt ausgeschieden sind Yvonne Joneitis und Dominik Kargus.

CSU-Vorsitzender Dieter Schwab dankte den jungen Leuten für das harmonische Miteinander und die gute Zusammenarbeit mit der Partei. "Wir werden euch auch weiterhin bei uns in die Sitzungen einladen, um die Themen bekanntzumachen", sagte er. Zweiter Bürgermeister Alexander Radlbeck wünschte für die anstehenden Aufgaben in der JU viel Erfolg. "Ihr seid das Fundament unserer Partei, die Mitarbeit ist gut, so könnt ihr eure eigene Zukunft mitgestalten." Er sprach auch Themen wie die Anschlüsse des Breitbandkabels, die Betreuung und Öffnungszeiten im Kindergarten oder die Realisierung des Dorfplatzes an.

Werbung für Kreisvorsitz

Jugendbeauftragter und Gemeinderat Klaus Ermer möchte seine Arbeit mit den Jugendlichen intensivieren. "Meldet mir Themen, wir können diese besprechen." Geklärt werden muss der Treff der Jugend an der Kläranlage. Für den Kreisverband kam Benedikt Grimm, der sich als Kandidat für den Kreisvorsitz vorstellte. "Ich bin auf eure Unterstützung angewiesen", sagte der Kreisgeschäftsführer. Er sprach die geplante Mitgliederwerbung an, die auch ein Anreiz für die örtliche JU sei.
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.