Schülerinnen betonen in Ansprache zum Volkstrauertag Bedeutung der Liebe
Gewaltlosigkeit und Freiheit

Bürgermeister Michael Bauer gedachte mit zahlreichen Bürgern am Mahnmal vor der Marienkirche der Gefallenen beider Weltkriege und schloss die Opfer der momentanen Konflikte auf der ganzen Welt mit ein. Bild: zer
Lokales
Pirk
19.11.2014
0
0
Von der Auferstehungskirche führte der Zug mit acht Fahnenabordnungen um Kriegerdenkmal vor die Marienkirche. An der Spitze gab die Pirker Blasmusi Ton und Takt vor. "Die Feier erinnert an die Opfer beider Weltkriege, die Bombardierten, Gefangenen, Flüchtlinge und die von Gewalttätigkeiten in den Konzentrationslagern. Beten wir für alle die mit Unrecht leben müssen", sagte Pfarrer Jaison Thomas.

Der Männergesangsverein unter der Leitung von Joseph Frischholz sang "Zum Gedenken eurer Toten". Erster und Zweiter Weltkrieg brachten Tod und Zerstörung, veränderten die politische Lage in Europa, erinnerte Bürgermeister Michael Bauer. Es entstanden neue Staaten, zwei starre Blöcke mit der Nato und dem Warschauer Pakt. "Deutschland war mittendrin."

Mit Gewaltlosigkeit und dem Drang nach Freiheit sei die Wiedervereinigung gekommen. "Das zeigt einen wesentlichen Unterschied zu den Veränderungen, die durch Kriege herbeigeführt wurden." Nur friedliches Vorgehen werde von den Menschen getragen. "Medien stellen sicher, dass ein unbegrenzter Informationsfluss auf der ganzen Welt gewährleistet wird. Sie halten den Drang und Wunsch der Menschen aller Völker nach Freiheit wach."

Unter der Überschrift "Ich setze auf die Liebe" trugen die Schülerinnen Emma Vacupa und Sarah Hilburger ihre Gedanken zum Volkstrauertag in Reimform vor. Der Vorsitzende der Soldatenkameradschaft Mario Hönig und Gemeinderat Martin List legten Kränze am Mahnmal nieder. Dort standen zwei Bundeswehrsoldaten Ehrenwache. Drei Böller krachten, während die Blaskapelle "Ich hatt' einen Kameraden" spielte.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.