Senioren halten zusammen

Die Motoren der neuen Feuerwehr-Seniorenabteilung sind (vorne, von links) Burkhard Bork, Robert Baldauf und Hans Albrecht. Hinten, von links: Vorsitzender Andreas Albrecht, Stellvertreter Thomas Klier und Kommandant Markus Specht (rechts). Bild: zer
Lokales
Pirk
12.05.2015
7
0

Die Pirker Feuerwehr hat eine Seniorenabteilung gegründet. Dort werden Mitglieder aufgenommen, die mit dem Erreichen der Altersgrenze von 63 Jahren oder aus gesundheitlichen Gründen den aktiven Dienst beenden müssen.

Der Vorschlag zur Gründung war in der Jahreshauptversammlung eingebracht worden. Viele bedauerten ihr Ausscheiden aus der aktiven Truppe, die sie oft viele Jahrzehnte unterstützt haben. "Nun stellen sie ihre Kenntnisse und Erfahrungen den jungen Kameraden zur Verfügung", sagte Burkhard Bork, der mit Hans Albrecht und Robert Baldauf den Antrag auf Gründung gestellt hatte.

"So bleibt der Kontakt zur aktiven Wehr erhalten, auch wenn die Dienste eingeschränkt sind." "Selbstverständlich werden auch die passiven Mitglieder, die wir nicht vergessen wollen und Interesse an der Seniorenabteilung haben, zu den Veranstaltungen eingeladen", sagte Feuerwehr-Vorsitzender Andreas Albrecht. Die Mitglieder der neuen Abteilung wollen sich jedes Vierteljahr im Gerätehaus zum gemütlichen Gespräch treffen. Zum ersten Mal kamen 15 Teilnehmer. Sie wählten Bork zum Sprecher der Abteilung. Vertreter sind Albrecht und Baldauf. Bork dankte und betonte: ,,Alter ist herrlich, wenn man nicht verlernt hat, was Zusammenhalt, Kameradschaft und neu anfangen heißt."
Weitere Beiträge zu den Themen: Mai 2015 (7904)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.