Dorle Praller wieder Tennisabteilungsleiterin
Ansteckende Motivation

In die neue Saison starten (von links): Hans Beer als Kassenprüfer, Marco Schönberger als Sportwart, Annette Rebhan als Schriftführerin, Horst Blasczyk als Kassenprüfer, Alexander Mrosek als Stellvertreter für die Koordination der Platzbestellung, Mathias Bayerl als Vergnügungswart, Rebecca Beer als Jugendwart und Dorle Praller als Leiterin der Tennisabteilung. Bild: zer
Sport
Pirk
11.02.2016
76
0

Die sportliche Einstellung der SpVgg Pirk stimmt. Dorle Praller war deshalb gewillt, die Tennisabteilung weiterzuführen. Das Amt nahm sie bei der Wahl in der Jahreshauptversammlung wieder an.

Als Stellvertreter wird Alexander Mrosek die Koordination der Platzbestellung übernehmen. Neu ist Kassiererin Andrea Dippold und auch Schriftführerin Annette Rebhan ließ sich zum ersten Mal wählen. Jugendwart ist Rebecca Beer, Vergnügungswart Mathias Bayerl und Kassenprüfer ab sofort Hans Beer sowie und Horst Blasczyk.

Kassier Peter Ahne, der die Mitgliederzahl auf 61 bezifferte, konnte noch einen positiven Kassenstand melden. Und das, obwohl im vergangenen Jahr die Ausgaben die Einnahmen weit überschritten hätten. Ahne stellte sein Amt zur Verfügung.

Mithilfe gefragt


"Die Plätze wollen wir künftig in Eigenregie erstellen, das spart Zeit und Geld. Nach dem altersbedingten Ausscheiden des verdienten Platzwartes Günther Hagn verzichten wir auf eine Neubesetzung dieses Postens", so Praller. Sie bat bei der Platzbestellung und -pflege um die Unterstützung der Mitglieder.

In seinem Bericht ließ Sportwart Marco Schönberger die vergangene Saison mit drei Mannschaften nochmals aufleben. Die Damen belegten den vierten, "Damen 40" den zweiten und die Herren den dritten Platz in ihren Ligen. In der neuen Saison starten die gleichen Mannschaften. Beer lobte den Trainingseifer der Kinder und Jugendlichen und hob den Einsatz der ehrenamtlichen Trainer hervor. Bayerl erinnerte an Unternehmungen und stellte eine Go-Kart- und eine Kanufahrt im Sommer in Aussicht. Er ehrte zusammen mit Praller die Vereinsmeister der Herren: Erster ist Mathias Dineiger vor dem zweitplatzierten Alexander Mrosek. Den dritten Platz holte sich Marco Schönberger und Horst Blasczyk. Sie erhielten Gutscheine. Anschließend bedankte sich Praller beim scheidenden Kassier für die über Jahre geleistete Arbeit. Er erhielt, wie der langjährige Platzwart Günther Hagn, Lob und ein Geschenk.
Weitere Beiträge zu den Themen: Tennisabteilung (6)Dorle Praller (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.