Einer von Bayerns zehn Besten
VCC Pirk feiert 25-jähriges Bestehen

Vor 25 Jahren bei der Wiedergründung des VCC und auch heute noch dabei: Jörg Weiß (rechts), Georg Stahl (dritter von rechts), für Sandra Summer-Koller nimmt Ehemann Markus die Ehrung in Empfang, weiter dann Wolfgang Bock, Alexander Radlbeck und Tanja Zapf (vorne von links). (Foto: fz)
Sport
Pirk
14.07.2016
56
0

Der Veloclub Concordia (VCC) Pirk feiert das 25-jährige Bestehen seit der Wiedergründung. Eigentlich formierte sich der Verein bereits vor 95 Jahren. Besonders erfolgreich ist seine Zoigltour.

Am 10. Juli 1991 gründeten 19 Mitglieder den Verein. Am Sonntag feierten sie das 25-jährige Bestehen. Zum Fest in der Brauerei Schwab kamen viele Mitglieder und Ehrengäste, darunter auch Heinz Uhl, Bezirksvorsitzender des Bayerischen Radsportverbands.


"Wir haben 1991 noch nicht gewusst, ob es uns 1992 noch gibt", gestand Radlbeck. Doch es setzte eine Aufwärtsentwicklung ein, die der Vorsitzende Alexander Radlbeck aufzeigte und die dann die Bereichsleiter vortrugen. "Wir haben Tausende von Sportveranstaltungen hinter uns und darauf können wir stolz sein", schloss Radlbeck. Alexandra Wild, Bereichsleiterin für Radsport, berichtete von ersten Touren mit 20 Kilometer Strecke. "Heute sind wir unter den zehn besten Radfahrvereinen in Bayern", sagte Wild. Über den Wettkampfbereich sprach Gerd Biebl.


2002 kam der Laufsport dazu, für den Andrea Schieder verantwortlich ist. Eine weitere Sparte ist "Familie und Freizeit", die der stellvertretende Vorsitzende Jörg Weiß organisiert. "Wir sind kein Verein, bei dem man sich nur auf dem Radl quält, sondern auch einer, der Spaß macht", sagte Weiß. Eine erfolgreiche Veranstaltung des Clubs ist die Pirker Zoigltour, um die sich Evi Gabriel kümmert. Die Tour gibt es seit 1997. 195 Teilnehmer waren bei der ersten Tour dabei. Später kam der Marathon "Pirker Grenzerfahrung" dazu. Der Teilnehmerrekord liegt bei 1100 Radlern.

Weiß bedankte sich bei Radlbeck für dessen Engagement. Bürgermeister Michael Bauer sagte, dass der VCC ein Vierteljahrhundert Erfolgsgeschichte präsentiere. Die Zoigltour sei zu einem Werbeträger für den Ort geworden. Radlbeck berichtete, dass Engagierte den Verein am 10. Juli 1921 gegründet hatten, sie sich im Dritten Reich aber auflösten. Eigentlich sei der Veloclub schon 95 Jahre alt.

EhrungenVon den 19 Gründungsmitgliedern sind noch sechs nach 25 Jahren dabei, sie erhielten eine Ehrung: Alexander Radlbeck, Jörg Weiß, Wolfgang Bock, Tanja Zapf, Georg Stahl und Sandra Summer-Koller. (fz)
Weitere Beiträge zu den Themen: Jubiläum (363)Veloclub Concordia (2)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.