Laufsport
Im Weltcup unter den Top Ten

Maximilian Zeus hatte beim Schlickeralmberglauf einen starken Auftritt. Bild: hfz
Sport
Pirk
04.08.2016
78
0

Maximilian Zeus hat ein Top-Ten-Ergebnis abgeliefert. Beim Schlickeralmberglauf belegte der Leichtathlet aus Pirk den zehnten Platz.

Vier Wochen nach den Berglauf-Europameisterschaften stand für den Nachwuchsläufer der DJK Weiden mit dem österreichischen Weltcup-Rennen eine weitere internationale Veranstaltung im Wettkampfkalender. Bei der 28. Auflage des Traditionsberglaufs im Stubaital mussten die Läufer 11,5 Kilometer und 1100 Höhenmeter bis zum Ziel am Kreuzjoch zurücklegen.

Der Pirker Student lief die ersten eineinhalb Kilometer in der Spitzengruppe, musste diese aber im ersten längeren, steilen Anstieg ziehen lassen. Den darauf folgenden, relativ flachen Abschnitt vor der Schlicker- alm nutzte Zeus, um sich etwas zu erholen und Kraft für den Schlussanstieg zu sparen.

Trotzdem wurde er einen Kilometer vor dem Ziel noch von dem österreichischen Berglaufkaderathleten Lukas Gärtner überholt und konnte diesem aufgrund plötzlich auftretenden Seitenstechens nicht mehr folgen. Dennoch zeigte sich Zeus zufrieden mit seiner Leistung: "Ich habe am Anfang vielleicht etwas zu viel riskiert. Dem musste ich im restlichen Verlauf des Rennens etwas Tribut zollen. Insgesamt bin ich aber glücklich mit meiner ersten Top-Ten-Platzierung bei einem Weltcup-Rennen."

Die restliche Woche steht für ihn im Zeichen der Regeneration, um am kommenden Sonntag bei der deutschen Berglaufmeisterschaft beim Tegelberglauf gut erholt an der Startlinie zu stehen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Maximilian Zeus (20)Berglauf (5)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.