24-Jähriger randaliert im Sportheim Pirk
Betrunkener beschäftigt Polizeibeamte die ganze Nacht

Symbol-Bild (Foto: Wilck)
Vermischtes
Pirk
25.10.2016
139
0

Ein stark alkoholisierter Weidener hat am Freitagabend im Sportheim in Pirk randaliert. In der Arrestzelle der Polizeiinspektion Weiden ging es weiter. Erst nachdem ein Arzt ihm eine Beruhigungsspritze verabreichte, beruhigte sich der 24-Jährige.

Wie die Polizei heute mitteilt, hat am vergangenem Freitag gegen 20.30 Uhr ein stark alkoholisierter Mann im Sportheim in Pirk randaliert. Zunächst hatte der 24-jährige Weidener mit einer Bierbank die Scheibe der Eingangstür eingeschlagen. Anschließend ging er auf den Vereinsvorstand los. Bis die Polizei eintraf, hielten die Gäste den Mann fest.

Die Beamten konnten den 24-Jährigen nicht beruhigen. Die Polizisten brachten ihn zur Ausnüchterung in die Arrestzelle der Polizeiinspektion Weiden. "Dort rastete er schließlich komplett aus", berichtet Polizeisprecher Norbert Kellner. Er schlug mit dem Kopf gegen die Wand und verletzte sich dabei. Währenddessen bespuckte er einen Beamten. Ein Arzt verabreichte ihm eine Beruhigungsspritze. Die Kopfverletzung musste im Klinikum behandelt werden.

Wegen seines Verhaltens und wegen der Äußerungen musste auf der Dienststelle von einer Selbstgefährdung ausgegangen werden. Die Polizei brachte ihn in psychiatrische Behandlung. Nachdem der Weidener sich am Samstag im Bezirkskrankenhaus beruhigt hatte, durfte er wieder nach Hause.

Norbert Kellner: "Ihn erwartet nun eine Strafanzeige unter anderem wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte. Nur dem besonnenen Vorgehen der Beamten ist es zu verdanken, dass es nicht zu größeren Verletzungen der Beteiligten kam."
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.