Feuerwehrhaus bei der Engleshofer Wehr großes Thema - Bürgermeister zufrieden
Feuerwehrhaus bei der Engleshofer Wehr großes Thema

Vermischtes
Pirk
19.02.2016
76
0

Engleshof. Der Bezug des neuen Feuerwehrhauses hat die Feuerwehr im abgelaufenen Jahr besonders geprägt. Das betonte Vorsitzender Martin Klier bei der Jahreshauptversammlung im Vereinslokal Eckl in Matzlesberg. Neuwahlen und Ehrungen standen nicht auf der Tagesordnung.

Klier zählt in seiner Wehr 62 Mitglieder, davon 18 passive. In zwei Versammlungen und sechs Vorstandssitzungen hat der Vorstand 21 Veranstaltungen anberaumt und besprochen. In Angriff genommen haben einige Mitglieder den Feuerwehrführerschein und mit Erfolg abgeschlossen. Derzeit wird die Chronik bearbeitet. Eine Grundlage sei schon vorhanden, die in der nächsten Vorstandssitzung vorgestellt und verbessert werde. "Dafür möchte ich mich bei Christopher Kick recht herzlich bedanken", sagte Klier.

Löschteich ausgebaggert


Kommandant Simon Kick erinnerte daran, dass bei einer Übung in Matzlesberg festgestellte wurde, dass dort erheblicher Wassermangel herrsche. Das Ausbaggern des Löschteiches ermöglichte eine weitere Einsatzbereitschaft. Erfolgreich haben die Jugendlichen die Leistungsprüfung abgeschlossen. Angesetzt war eine Übung für den Spannungssimulator und ein Motorsägenkurs.

Kassiererin Teresa Kick informierte über die Einnahmen und Ausgaben, insbesondere bei der Küche und Bestuhlung des Schulungsraumes. "Am Anfang war alles nicht ganz unumstritten, jedoch war mir nicht bange, der Architekt war vor Ort, die Planung lief hervorragend. Das Fest war eine superschöne Sache", sagte Bürgermeister Michael Bauer zum Kauf des Fahrzeuges und Feuerwehrhausbau.

Diese große Aufgabe habe der Verein souverän bewältigt. "Nun können Alltag und Routine im Verein einkehren. Zukünftige Aufgaben zur Einsatzbereitschaft sind die Weiterbildung und die Leistungsbereitschaft", sagte er.

Vorsitzender Andreas Albrecht überbrachte die Grüße der Patenwehr Pirk, dankte für die gute Zusammenarbeit und den Zusammenhalt. Klier begrüßte abschließend das neue Mitglied Stefan Würth. Für das neue Jahr ist ein Erste-Hilfe-Kurs geplant. Die Kirchweih wird am 1. und 2. Juli in Engleshof gefeiert.

Neue Stiefel


Die Wehr will außerdem neue Stiefel anschaffen. Demnächst sollen auch die Feuerlöscher im Gerätehaus überprüft werden. Ein Antrag für den Umbau der Sirenen vom Anwesen Uschold auf das Feuerwehrhaus werde demnächst vorbereitet.

Das Nutzen des Gesellschaftsraums im Feuerwehrhaus ist nur den gemeindlichen und kommunalen Vereinen und Verbänden vorbehalten, unter Beisein von Feuerwehrmitgliedern.
Weitere Beiträge zu den Themen: Matzlesberg (1)Feuerwehr Engleshof (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.