Flamme des heiligen Geistes
Bischof Rudolf Voderholzer spendet in Pirk 42 jungen Christen Sakrament der Firmung

"Sei besiegelt durch die Gabe Gottes, den hl. Geist", sprach Bischof Rudolf Voderholzer (Zweiter von rechts) und salbte die Firmlinge mit Chrisam. Die Jugendliche an antworteten: "Amen. So soll es sein."
Vermischtes
Pirk
10.07.2016
64
0

In Gruppenstunden hatten sich 42 Firmlinge in ihren Pfarreien Pirk, Michldorf und Schirmitz auf die Vollendung ihrer Taufe vorbereitet. "Bei der Taufe haben die Eltern ihr Kind in die Kirche aufnehmen lassen, nun können die jungen Firmlinge ihr christliches Leben selbst gestalten und ihren Glauben bestärken", sagte der Pater Jaison Thomas zu Beginn des Festgottesdienstes.

Drei junge Christen hießen Bischof Rudolf Voderholzer mit Blumen willkommen. Den Altar schmückten sieben rote Flamingoblüten. Er sei schon mehrmals auf der Autobahn vorbeigefahren, dabei streifte sein Blick stets die Auferstehungskirche. Nun sei er erstmals in Pirk bei der Firmung und wolle helfen, den jungen Christen das Taufbekenntnis ihnen eigen zu machen. Vorherrschend war die rote Farbe in der Kirche. "Rot ist die Farbe der geistlichen Bekenntnis, die Flamme des heiligen Geistes und seiner Liebe." Die Firmlinge sollten berührt werden, nun solle die Kraft der Vorbereitungszeit wirken. Weiter erinnerte der Bischof daran, dass die Vollendung der Taufe in der Firmung geschehe. "Geht das, dass die Eltern für die Kinder so eine weitreichende Entscheidung treffen? Ja, denn Eltern entscheiden viel, von der Namensgebung, von der Wahl des Kindergartens und der Schule bis hin zur Muttersprache."

Die Eltern wollten das Hineinwachsen in die Kirche, sie wollten den Jüngsten ein Fundament geben. "Und es gibt jemand, der mehr als das Biologische will. In die Wiege wurde den Kindern das ewige Leben mitgegeben." Jeden einzelnen Firmling nannte der Bischof an den Stufen des Altares mit dem Namen. Die Paten standen dahinter und legten dem Firmling die rechte Hand auf die rechte Schulter, um mit Verantwortung zu übernehmen für den Glaubensweg des jungen Christen. Die Messe zelebrierten mit dem Bischof die Geistlichen Jaison Thomas, Alfons Forster, Thomas Stohldreier und Egid Mühlbauer. Der Kirchenchor sang unter Leitung von Kerstin Kiener, die Band "GloryUs" gestaltete die Feier musikalisch.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.