Frauenbund feiert 50. Geburtstag
Ein halbes Jahrhundert

Erinnerungen an das Gründungsjahr des KDFB: Das Bild zeigt eine Aufnahme mit den Frauen der ersten Stunde, die sich zu einem der vielen beliebten Ausflugsfahrten aufmachen, die auch heute noch einen festen Bestand im Jahresprogramm haben. Bild: zer
Vermischtes
Pirk
17.09.2016
47
0

Vor 50 Jahren gründete sich der Frauenbund (KDFB) in Pirk. Nun feiern die Frauen mit der Bevölkerung das Jubiläum mit einem Festgottesdienst, Musik und Ehrungen. Eingeladen sind für den Sonntag, 25. September auch Gründungsmitglieder, sie werden gesondert geehrt.

Im Februar vor einem halben Jahrhundert gründete sich der Frauenbund auf Betreiben des damaligen Seelsorgers Gottfried Leibl. Seinem Aufruf folgten 70 Frauen. Vor allem junge Frauen waren mit dabei. Noch heute befinden sich 31 Gründungsmitglieder in den Reihen des KDFB. Den Vorsitz vor 50 Jahren übernahm Therese Lorenz, ein Jahr später löste sie Elisabeth Gradl ab. 1966 rückten acht Beisitzerinnen in den Vorstand ein. Der Verein schloss sich dem Diözesanverband Regensburg an.

Den Zweigverein führte von 1971 bis 1985 Wilma Busl. In den 80er Jahren zählte der Frauenbund schon über 100 Mitglieder. Busl ist mittlerweile Ehrenvorsitzende. Auf sie folgten Christl Puscher, Helga Schneider, Anni Lindner, dann Martha Greiner und Monika Bauer als Frauenbundvorsitzende. Seit 1997 führt Elisabeth Baldauf die Gruppe.

1971 gründete Monika Römisch die Gymnastikgruppe, bei der die Damen noch heute begeistert dabei sind. Nach 18 Jahren folgte Erika Stahl, dann brachte Margret Heigl Schwung in die Truppe. Luise Baer gründete eine Singgruppe: Sie gestalteten Maiandachten, Messen und Geburtstagsständchen. Neu kamen auch die Kräuterweihe und das Frauentragen im Advent. 1985 entschloss sich der KDFB zum Kauf einer Frauenbundfahne. Diese wurde noch im gleichen Jahr von Gründungsmitglied Pfarrer Gottfried Leibl geweiht.

Vielseitiges Vereinsleben


Neben der Gymnastik geht es mit Kegeln sportlich weiter. Mit Vorträgen, über staatsbürgerliche und karitative Themen, Ehe und Familie, Glaube und Kirche, sowie Hauswirtschafts-Fragen versuchte der Frauenbund in all den Jahren seinen Mitgliedern ein breitgefächertes Wissen zu vermitteln. Höhepunkte im Vereinsleben sind die jährlichen Frauenwallfahrten und die Ausflugsfahrten. Auch die Geselligkeit kommt nicht zur kurz. Bei Muttertagsfeiern, Faschingsveranstaltungen, Ausbuttern, Bastelstunden, Koch- und Backabenden kommen die Mitgliedern gerne. Auch mehrere tausend Euro konnten die Damen in all den Jahren an verschiedene Einrichtungen spenden.

Seit 2015 gibt es ein Führungsteam um Elisabeth Baldauf mit Renate Hilburger, Evelin Knorr und Sabine Voit. 28 Jahre lang schrieb Angela Zintl die Protokolle, nun gab sie die Arbeit an Elisabeth Zeus weiter. Renate Bayerl führt nun die Kasse. "Immer ein offenes Ohr hatten die geistlichen Beiräte", sagt Elisabeth Baldauf. 20 Jahre war Gottfried Leibl dabei, dann folgten 15 Jahre Egid Mühlbauer, 8 Jahre Dr. Charles Ifemeje und 3 Jahre Michael Schreyer. Inzwischen ist Pfarrer Jaison Thomas schon 4 Jahre geistlicher Beirat des Frauenbunds in Pirk. Der Zweigverein hat heute 137 Mitglieder.

FestprogrammZum 50-jährigen Bestehen am 25. September stellte der Frauenbund folgendes Programm auf die Beine:

Um 9.30 Uhr ist Festgottesdienst in der Auferstehungskirche mit Pfarrer Jaison Thomas, den Geistlichen Egid Mühlbauer, Dr. Charles Ifemeje und Bezirksbeirat Stadtpfarrer Heribert Englhard. Der Kirchenchor sorgt für die musikalische Gestaltung.

Um 11 Uhr startet der Festakt im Pfarrsaal. Vorsitzende Elisabeth Baldauf begrüßt die Gäste. Die Festansprache hält stellvertretende Diözesanvorsitzende Luise Fischer. Nach einem Musikstück mit Kerstin Kiener und Bärbl Reil gibt es Mittagstisch. Es folgen Grußworte und Ehrungen. Pfarrer Jaison Thomas beendet den offiziellen Teil des Festaktes, der Jubelverein schließt mit dem Frauenbundgebet.

Der Festtag klingt bei einem gemütlichen Beisammensein bei Kaffee und Kuchen aus. (zer)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.