Gutes Jagdjahr: Genügend Hirsche und Ricken erlegt
Rehwild auf Abschussliste

Vermischtes
Pirk
01.04.2016
13
0

Alfons Ermer berichtete in der Jahreshauptversammlung von einem erfolgreichen Jagdjahr der Jagdpächter. Der Rehwildabschuss sei erfüllt worden. 15 Wildschweine erlegt seien erlegt worden Größere Wildschäden hätte es nicht gegeben.

Wege pflegen


"Die Abschussempfehlung im Vegetationsgutachten befolgen wir und behalten die Abschüsse in Zahlen bei." Kommen heuer keine Wildschäden auf die Genossenschaft zu, könnten im Herbst eine Pacht von vier Euro je Hektar ausgezahlt werden. Jagdvorsteher Markus Kick berichtete, dass die Genossenschaft mehrere Tausend Euro in den Wegebau und die Grabenarbeiten investierten hat.

200 Euro seien für Mulcharbeiten nötig. Die Wege "Im Ruck" und in der "Unteren Bonau" seien wieder in Schuss. Gemeinsam mit Jagdpächter Johann Pausch hat Kick an der Aufnahme zum Vegetationsgutachten teilgenommen. Er stufte die Verbisssituation als tragbar ein. Damit werden die Abschusszahlen für Rehwild nicht angehoben.

Schneidearbeiten an Gebüschen und Mulcharbeiten leitet Hubert Pausch für dieses Jahr in die Wege. Die Flurbereinigungs-Direktion stellten der Gemeinde für das Bereinigungsgebiet Pirk 25 000 Euro zur Verfügung, um die Wege instand zu setzen. Auf Anregung der Jagdgenossenschaft versprach der Bürgermeister, zur Anschaffung eines Gerätes lediglich den Anteil am Gesamtgebiet der Gemeinde zu entnehmen. Dieser entspreche auch dem Anteil der Jagdgenossenschaft.

Unterstützung nicht sicher


Das Gemeindegebiet umfasst noch zwei weitere Jagdgenossenschaften und ein Eigenjagdrevier. Eine Beteiligung der Gemeinde, vor allem an den Mulcharbeiten, sagte er nicht zu. Das bedürfe der Zustimmung des Gemeinderates. Die Anwesenden akzeptierten die Grenzänderung am Mitterweg zum Staatsjagdrevier "Enzenriether Wald" einstimmig.
Weitere Beiträge zu den Themen: Alfons Ermer (1)Jagdggenossenschaft Pirk (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.