Jahreshauptversammlung der "Pirker Brettl"
Alles kein Drama

Vermischtes
Pirk
01.03.2016
16
0

Ein Verein wie im Bilderbuch: Die Proben laufen nach Plan und vereinsintern läuft beim "Pirker Brettl" alles rund. Bürgermeister Michael Bauer lobte auch die Entwicklung der "Brettlhütte".

Das Vereinsheim sei zu einem wahren Schmuckstück geworden, meinte Bauer in der Jahreshauptversammlung. Die große Nachfrage nach Vermietungen spreche für sich. Der Verein sei dabei auf eine echte Marktlücke gestoßen. Den Verein sieht er als eine tolle Sache für den Ort an.

Vorsitzender Thomas Fritsch blickte auf das vergangene Jahr zurück, in dem sich der erste Weihnachtsmarkt als Volltreffer erwies. "Es war zwar ein großer Aufwand, aber wir wurden regelrecht überrannt", freute sich Fritsch. Auch die Anbieter seien zufrieden gewesen.Das schreie nach Wiederholung. Fritsch sprach auch die letzte Theatersaison an. Alle Aufführungen von "Wenn einer eine Reise tut" ausverkauft. "Das gab es bisher noch nie. Allerdings stellte uns die neue Bühnenausstattung etwas vor Probleme."Der Anbau an die "Brettlhütte" ist zwar geschafft, die Bepflanzung wurde aber nicht mehr fertig. Auch beim Pirker Fest arbeitete der Verein mit. Heuer überlegen die Spieler, einen Crepe-Stand zu organisieren.

Guten Gemeinschaftsgeist bescheinigte Fritsch den Mitgliedern auch bei Veranstaltungen wie der Dorfmeisterschaft, dem Kappenabend oder der Sylvesterparty. Er meinte, dass der Verein zwei "Eventmanager" bräuchte, die sich um Veranstaltungen wie das Pirker Fest kümmern. Silke Schieder und Doris Albrecht übernehmen diese Aufgabe

Kassier Oswald Löffler berichtete über die finanzielle Situation. Die Baukosten für den Hüttenanbau beliefen sich auf 11 500 Euro. Die Bühnenausstattung schlug mit 2000 Euro zu Buche. Mit Einnahmen müssten laufende Kredite für getilgt werden.

Problem gelöst


Positiv machen sich Spenden über 876 Euro bemerkbar. Annette Frischholz meinte, dass es von Vorteil wäre, wenn die Bücherei im Pfarrheim während der Aufführungen geschlossen bliebe. So müssten Gegenstände nicht hin- und hergeschleppt werden. Bauer erklärte, dass sich das Problem löse, weil die Bücherei in die Schule wechsele. Für die kommende Saison könnte man darüber mit der Leiterin reden.

Programm der "Pirker Brettl"Für die neue Theatersaison proben die Spieler der "Pirker Brettl" das Stück "Frühlingserwachen" von Regina Rösch. Am 22. April ist Premiere. Zehn Aufführungen stehen auf dem Spielplan. Bei Freibier, Kaffee und Kuchen startet der Kartenvorverkauf am 12. März um 14 Uhr "Brettlhütte". Letztes Jahr waren die Karten ausverkauft. Wer sich diesmal welche sichern will, sollte den Termin nicht verpassen. (zer)
Weitere Beiträge zu den Themen: Pirker Brettl (4)Brettlhütte (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.