Klassentreffen an der Josef-Falterbacher-Schue
Schultüte nach 40 Jahren

Kleine Schultüten sollten die Ehemaligen an ihre Schulzeit erinnern. 1976 wurden sie in das Berufsleben entlassen. Bild: zer
Vermischtes
Pirk
27.09.2016
53
0

40 Jahre ist es mittlerweile her, dass der Abschlussjahrgang 1976 die Josef-Faltenbacher-Schule verlassen hat. Aus diesem Anlass organisierten Regina Gleißner, Doris Maier und Karl Kick ein Klassentreffen.

(zer) An der alten Bildungsstätte trafen sich 17 Schüler von einst wieder. Sie wollten sehen, was sich so zwischenzeitlich verändert hat. Modernisierungen und Änderungen an Schule und Turnhalle waren deutlich erkennbar. Schon der Treffpunkt in der Mensa war neu, den gab es damals nicht. "Doch die Raucherecke an der Turnhalle ist immer noch die gleiche", wusste eine Ehemalige.

Zu den ehemaligen Schülern gesellten sich Lehrkräfte Helmut Leher und Immo Wimmer. Durch die Räumlichkeiten und Klassen führte Rektorin Claudia Piehler die Gruppe.

Nachdem sie zuerst ein Glas Sekt getrunken hatten, trafen sich die Ehemaligen nach der Führung in der Mensa zu Kaffee und Kuchen. Anschließend besuchten sie den Abendgottesdienst. Im "Stüberl" in Ullersricht schwelgten sie schließlich in Erinnerungen. Es gab viel zu erzählen. Der Blick in die Vergangenheit zeigte, dass diese nicht immer einfach war. Klassenfotos und Bilder von Ausflügen und Schulfeiern erinnerten zudem an eine schöne Zeit. Die weiteste Anreise hatte Steffi Gleißner, jetzt Schreieck, aus München, alle anderen waren aus der näheren Region.
Weitere Beiträge zu den Themen: Klassentreffen (103)Josef-Faltenbacher-Schule (3)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.