Krippenspiel in Pirk
Wie einst Franziskus

Vermischtes
Pirk
28.12.2015
57
0

"Franziskus baut eine lebendige Krippe", lautete der Titel des Krippenspiels in Pirk. Sprecher Alexander Prell erzählte die Geschichte: Franziskus, gespielt von Lisa-Marie Kalis, lebte vor vielen 100 Jahren als einfacher Mönch in Assisi. Kurz vor Weihnachten hatte Franziskus eine Idee, wie die Menschen in Assisi begreifen konnten, dass die Geburt Jesu ein großes Geschenk Gottes ist.

Er baute eine lebendige Krippe im Wald und wollte mit den Menschen nachspielen, was damals geschehen ist. Dazu suchte sich der Mönch eine Frau, die bereit war die Rolle der Maria (Sarah Hilburger) zu übernehmen und einen jungen Burschen (Emma Vicupa), der den Josef spielen wollte. Die Hirten holte sich der Mönch aus den Reihen der Gottesdienstbesucher. Der Bote (Sophia Hilburger) verkündete den Menschen Franziskus' Vorhaben. So zogen die Menschen zu den Flötenklängen der Musikgruppe von Daniela Ermer durch die dunkle Kirche hin zu Franziskus lebendiger Krippe. Das Spiel endete mit der Verkündung des Weihnachtsevangeliums durch Pfarrer Jaison Thomas.

Der Gottesdienst wurde von den "ChorKids" unter der Leitung von Kerstin Kiener umrahmt. Vor allem die Maxis erfreuten die Gottesdienstbesuchern mit einem mehrstimmig gesungenen "Engel auf den Feldern" und zur Kommunionausteilung mit einer weihnachtlichen Fassung des "Hallelujah" von Leonard Cohen.

Die sehr gut besuchte Christmette nachts gestaltete traditionell der Kirchenchor unter Leitung von Kerstin Kiener. Unterstützt wurden sie bei der Pastoralmesse in G von Karl Kempter durch Ludwig Reichl an der Orgel und dem Orchester Skutella aus Weiden.
Weitere Beiträge zu den Themen: Krippenspiel (54)Assisi (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.