Leute
Pirker Blaskapelle ehrt

Den scheidenden Dirigenten Hans Zimmerer und Reinhold Nößner (Dritter und Vierter von links) galt der besondere Dank von Simon Knorr, Sabrina Nößner und Gisela Weiß (von links). Bild: zer
Vermischtes
Pirk
15.01.2016
17
0
Nach der Ehrung mit der silbernen Bürgermedaille gab es für die nun ehemaligen Dirigenten der Pirker Blaskapelle weitere Ehrungen bei der Jahreshauptversammlung. 30 Jahre hatten Hans Zimmerer und Reinhold Nößner die Kapelle dirigiert. Bei der Versammlung gaben beide ihr Amt ab. Gisela Weiß , Kreisvorsitzende des Nordbayerischen Musikbunds, zeichnete sie mit der Ehrennadel in Gold aus.

Damit nicht genug: Auch die Blaskapelle mit den Vorsitzenden Simon Knorr und Sabrina Nößner dankten den beiden Trompetern für ihren musikalischen Einsatz und ihre Leidenschaft um Lied, Musik und Verein in besonderer Weise. Sie ernannten die Kapellmeister mit Zustimmung der Mitgliederversammlung zu Ehrendirigenten.

Nößner und Zimmerer, zwei Eigengewächse der Kapelle, hatten 1985 den Taktstock von Josef Wällisch übernommen. Damit begann die Erfolgsgeschichte der Blaskapelle. Die Dirigenten haben das Niveau mit Unterstützung der Ausbilder gesteigert, so dass das Ensemble weit über die Landkreisgrenzen hinaus einen herausragenden Ruf genießt. Zu den Höhepunkten gehörten Auftritte etwa beim zehntägigen Aufenthalt in der Basilicata in Italien, die Auftritte in Baumgartenberg, Klingenthal, Bad Doberan oder Oschersleben. Das Pirker Starkbierfest haben die beiden 1989 ins Leben gerufen. Die Geehrten betonten, dass die Erfolge ohne jeden einzelnen Musiker nicht möglich gewesen wären.
Weitere Beiträge zu den Themen: Ehrungen (476)Blaskapelle Pirk (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.