Obst- und Gartenbauverein geht mit neuen Ideen auf Familien zu
Kinder mit Baum willkommen heißen

Vermischtes
Pirk
20.04.2017
18
0

(zer) In der Jahreshauptversammlung des Obst- und Gartenbauvereins (OGV) erinnerten die Vorsitzenden Angelika und Alois Meindl unter anderem an Aktionen wie den Winterschnittkurs an den Obstbäumen auf der gemeindlichen Streuobstwiese unter Anleitung von Heike Schieder. Erst vor kurzem informierten sich Interessierte bei Gerätewart Hans Hagn in Hochdorf über die Werkzeuge des Vereins.

Nach einem Jahr Pause beteiligen sich die Gartenfreunde wieder mit einem Stand am Bürgerfest, zu dem auch die Holunderkönigin eingeladen ist. Der Holunder steht ferner im Mittelpunkt des gemeinsam mit den Kulturfreunden Pirk geplanten "Hollerküchlfests" im Schwab-Garten.

Der OGV möchte alle neugeborenen Kinder der Gemeinde mit einem Säulenobstbaum begrüßen. Die Bäume können im eigenen Garten gepflanzt oder auf dem Balkon oder der Terrasse in Töpfen gezogen werden. Sollte im eigenen Heim kein Platz sein, besteht auch die Möglichkeit, sie auf der Streuobstwiese am Falkenweg zu pflanzen. Die Eltern der 2016 geborenen Kinder können sich dazu unter Telefon 0961/4017187 oder 0961/42712 melden. Die Bäume werden als Geschenk bei einer gemeinsamen Aktion übergeben. Mit einem Besuch in der Baumschule Punzmann am Samstag, 9. September, beteiligt sich der Verein am Ferienprogramm. Anfang Oktober ist eine Apfelpflückaktion für Familien am Falkenweg geplant.

Tipps für Rebenzucht


Erstmals seit 2009 ist auch eine Gemeinschaftsbestellung von Weinstöcken vorgesehen. Die speziell für das raue Oberpfälzer Klima ausgesuchten Rebsorten werden bei einer Rebschule in Marktbreit besorgt. Bestellformulare sind unter anderem bei der Raiffeisenbank Pirk erhältlich. Abzugeben sind sie bis spätestens am Donnerstag, 11. Mai, auch bei der Raiffeisenbank oder beim Vorstand. In seinem Vortrag "Der Rebstock am Haus" erläuterte Experte Michael Altmann mit zahlreichen Bildern und Beispielen Sortenwahl, Pflanzung, Pflege und Schnitt.

Kreisvorsitzender Albert Nickl lobte die zahlreichen Aktivitäten und Ideen der Pirker. Er stellte auch die Veranstaltungen des Kreisverbands vor und bat um Teilnahme am Kinder- und Jugendwettbewerb zum Thema Streuobst im Jahr 2018.

Bürgermeister Michael Bauer würdigte das Engagement für die Bürger, etwa den den jährlich erscheinenden Abfallkalender, die Betreuung der Streuobstwiese und die Beteiligung am Bürgerfest.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.