Oktoberfest Letzau
"O'zapft" nach zwei Schlägen

"O'zapft is", verkündete Bürgermeisterin Marianne Rauh nach zwei Schlägen beim Letzauer Okotberfest. Bild: zer
Vermischtes
Pirk
19.10.2016
34
0

Bürgermeisterin Marianne Rauh zögert nicht lange. Ihre zierlichen Hände umfassen den Bierschlegel. es folgen zwei druckvolle Schläge, und der Zapfhahn sitzt im Fassl. "Masskrüge her, o'zapft is".

Letzau. (zer) Bereits zum vierten Mal hatte die DJK ins Gemeindehaus zum Oktoberfest eingeladen. Der Aufruf blieb nicht ungehört. Der Saal, in dem die Original Letzauer Blasmusik spielte, war schon zu Beginn gut besetzt. Neu ist heuer die Bar, die Georg Forster und Alfons Kammerer gezimmert haben.

DJK und die Blaskapelle haben die Veranstaltung gemeinsam organisiert. Während das DJK-Team um Mario Bäumler für die Verpflegung sorgte, waren die Musiker um Leiter Siegfried Kammerer für die Unterhaltung zuständig.

Mit dem "Fliegermarsch" startete die Kapelle in den Abend und intonierte "Grüß Gott, ihr Freunde". Dazu sangen Melanie Schönberger und Bernhard Bodensteiner. Böhmische Blasmusik wechselte sich mit Schlagern ab, es war eine zünftige Gaudi. Nach drei Stunden übernahmen fünf Musiker aus der Kapelle, die unter dem Namen "Letzauer Gaudi Rocker" auftreten. Unter anderem ertönte Andreas Gabaliers "Hulapalu" von der Bühne. Natürlich fehlten auch Songs aus den aktuellen Charts nicht. Gegen den Hunger gab es bayerische Brotzeiten zum Festbier aus Friedenfels.
Weitere Beiträge zu den Themen: Letzau (296)DJK Letzau (3)Oktoberfest Letzau (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.