Pirker Pfarrbücherei feiert Jubiläum
50 Jahre Schmökern

Die jungen Leser hatten Spaß daran, Buchstützen aus Holz für die Bücherei zu bemalen. Ihre Eltern suchten sich währenddessen neue Bücher aus. Bilder: zer (2)
Vermischtes
Pirk
25.01.2016
37
0

Als kleine Bücherei angefangen, feierte die Bibliothek der Pfarrgemeinde am Samstag das 50-jährige Bestehen. Gäste waren auch die Leiter aus dem letzten halben Jahrhundert.

Alle Bücher waren neu sortiert und die Bibliothek auf den aktuellsten Stand gebracht. "Sie ist stetig gewachsen. Von ganz klein in den Anfängen bis jetzt nahm sie ständig zu", sagte Pfarrer Thomas Jaison. "Und es ist auch ein Ort, an dem man zusammenfindet, ob bei Bastelarbeiten, Handarbeit oder Vorlesestunden."

Lesen bildet


"Lesen ist wichtig", sagte zweiter Bürgermeister Alexander Radlbeck. Das machte er an drei Sprichwörtern fest, wie "Essen vertreibt den Hunger, Lesen die Dummheit". Für das Bayernwerk überreichte er einen Scheck mit 1000 Euro.

Ehemalige Leiter


Die "Chorkids" unterhielten mit Liedern, am Klavier begleitete Kerstin Kiener. Derweil hatten Friderike Witt und Ann-Kathrin Zeus die Kinder zu einer Malstunde eingeladen. Reinhard Fleischmann hatte Holzgestelle vorbereitet, die als Buchstützen dienen sollen.

Die Erwachsenen erwarben für einen Euro so manchen Schmöker. Einen Scheck über 300 Euro reichte Reinhilde Ernst von der Raiffeisenbank zum Jubiläum weiter. Leiterin Agnes Mächtl erinnerte an ihre Vorgänger in den vergangenen 50 Jahren. Einige waren zur Feierstunde gekommen wie Karl-Heinz Kallmeier, Simone Kallmeier, Renate Bayerl, Gabriele Prell, Veronika Benedikt und Friderike Witt.

In den letzten 20 Jahren leiteten die Bücherei: Bärbel Müller, Julia Forster, Annemarie Albrecht, Katja Welzl, Kerstin Schwab, Christa Blaczyk, Teresa Schmidt, Julia Fleischmann, Julia Dippold, Anna Fleischmann und Nina Stahl.
Weitere Beiträge zu den Themen: Pfarrgemeinde (89)Bücherei Pirk (4)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.