Schriftführer Alfons Ermer scheidet aus – Alfons Hilburger sein Nachfolger
Nahtloser Übergang

Vorsitzender Mario Hönig (Zweiter von links) dankte Alfons Ermer (links) und Gerhard Meier (Zweiter von rechts) für ihr Engagement in der Soldaten- und Reservistenkameradschaft. Den Worten schloss sich zweiter Bürgermeister Alexander Radlbeck an (rechts). Bild: zer
Vermischtes
Pirk
31.03.2016
27
0

Mit einer positiven Bilanz wartete Vorsitzender Mario Hönig in der Jahreshauptversammlung der Soldaten- und Reservistenkameradschaft auf. Der Wechsel zwischen dem Ehrenvorsitzenden Gerhard Meier, dem Ehrenmitglied und ehemaligen Schriftführer Alfons Ermer sowie den neuen Mitgliedern des Vorstandes verlief reibungslos.

Zweiter Bürgermeister Alexander Radlbeck erinnerte an die Aktivitäten beim Dorffest und beim Volkstrauertag. Die Mitglieder stimmten der Kassenführung von Christian Müller und dem Protokoll des neuen Schriftführers Alfons Hilburger zu und entlasteten sie.

Programmvorschau


Hönig gab einen Ausblick auf anstehende Veranstaltungen. So bietet der Verein beim Dorffest Schweinebraten mit Knödeln an. Auch die Fronleichnamsprozession sowie die Pirker und Enzenriether Kirchweih stehen im Kalender. Bei der Soldatenwallfahrt in St. Quirin sind die Kameraden ebenfalls mit dabei. Im Herbst ist wieder ein Zoigl-Abend geplant, den der Verein mitgestalten will. Der Vorsitzende dankte seinem Vorgänger Meier und dem ehemaligen Schriftführer Ermer für die Unterstützung.

Beim Dorffest und bei Veranstaltungen in der "Brettl-Hütte" setzte die neue Führungsriege Akzente. Dafür zollte Hönig seinem Stellvertreter Erich Lindner und der Fahnenabordnung mit Richard Ertl Dank und Respekt. Wie Ehrenvorsitzender Meier zu berichten wusste, sei vor allem bei Geburtstagen und Beerdigungen eine Koordinierung der beteiligten Vereine seitens der Gemeinde wünschenswert.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.