Von Grenzen erfahren bis gemütlich
Pirker Zoigltour am Sonntag

Vermischtes
Pirk
02.09.2016
392
0

Ideales Wetter - so die Prognose. Sechs Strecken vom Marathon bis zur Familientour. E-Bike-Test und vieles mehr. Die Voraussetzungen, dass die Zahl von 1000 Teilnehmern bei der Pirker-Zoigltour übersprungen wird, sind bestens.

"Urig, bergig, gut! Eine Herausforderung für jene, die es wissen wollen - Spaß und Freude am Radeln für die anderen." Dafür steht die Pirker Zoigltour mit der "Grenzerfahrung" am Sonntag, 4. September. Sinnbildlich dafür stehen der Marathon über 225 Kilometer und die 170-Kilometer-Strecke, die nach Tschechien führen.

Vergnügen pur


Grenzen über-, aber auch erfahren ist das Motto, weil diese Touren die anspruchsvollsten sind, die der Oberpfälzer Radsport zu bieten hat. Aber es geht auch leichter, wobei 115 Kilometer auch manchem Hobbyradler Grenzen aufzeigen. 80 Kilometer oder 41 Kilometer sind eine Alternative für den Freizeitspaß auf dem Rad und die 20-Kilometer-Strecke, vollkommen flach, lädt Familien mit Kindern zum Radsportvergnügen ein.

"Für jeden das Passende", lautet die Intention des VC Concordia als Veranstalter. Und dabei soll es dem Magen nicht schlechter gehen. Bei mehreren Verpflegungsstationen sorgen fast 100 Helfer für Obst bis Wurstbrot und für Wasser bis Elektrolytgetränk. In Eslarn, bei den zwei langen Touren, gibt es sogar Spaghetti mit Soße.

Zoigl-Prämie


Bei der Familienstrecke zahlen die Eltern je vier Euro und die Kinder sind frei. Die Concordia hat noch mehr zu bieten: Etwa den Pasta-Abend am Samstag im Pirker Sportheim. Zudem erhalten die teilnehmerstärksten Gruppen 30-, 20- und 10-Liter-Zoigl-Fässer.

Dazu bietet die Concordia einen kostenlosen E-Bike-Verleih für die Strecken über 20 und 41 Kilometer. Insgesamt stehen zehn Räder bereit, die am Samstag von 17 Uhr bis 18 Uhr im Start- und Zielbereich oder am Sonntag während der Startzeit, je nach Verfügbarkeit, kostenlos getestet werden können.

Startschuss um 7 Uhr am Sonntag für die Marathon-StreckeAlles beginnt und endet in der Josef-Faltenbacher-Schule in Pirk. Das geht am Samstag los mit der Anmeldung für die Strecken und der Startnummernausgabe von 17 Uhr bis 18 Uhr und sonntags ab 6 Uhr. Am Sonntag um 7 Uhr erfolgt der Startschuss für die Marathon-Strecke. Von 7 Uhr bis 8 Uhr können die Teilnehmer für die 170 Kilometer und zugleich für die Strecken 115, 80 und 41 Kilometer starten. Von 9 bis 11 Uhr ertönt das Startsignal für die Familienstrecke über 20 Kilometer. Bei der Zielankunft kann in der Schule geduscht werden. Außerdem bewirten die Verantwortlichen der Concordia die Radler (gegen Bezahlung) ausreichend mit Essen und Trinken. (fz)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.