Beim MGV-Faschingsrummel gibt „Pilsen-Express“ den Startschuss
21 Maschkerer stürmen Sängerdomizil

Die Maschkerer sorgten bei der Singstunde des Männergesangvereins 1895 für Stimmung. Bild: tu
Freizeit
Pleystein
27.01.2016
94
0

Die öffentliche maskierte Singstunde des Männergesangvereins 1895 leitet jährlich die heiße Phase des Pleysteiner Faschings ein. Dieser Sängerrummel zählt seit Jahrzehnten in der fünften Jahreszeit zu den urigsten Veranstaltungen in der Großgemeinde.

Am Montag war es wieder soweit. Der "Pilsen-Express" ließ nach dem Startschuss durch Hofbräuwirt Franz Völkl um 21 Uhr gehörigen Dampf in den geschichtsträchtigen Gewölben ab und spielte von Anfang an zünftig auf, so dass bald prächtige Stimmung beim "Böllerten" herrschte. Vorsitzender Karl Herrmann begrüßte im voll besetzten Vereinslokal die vielen Sangesbrüder aus den eigenen Reihen und eine starke Abordnung aus der "Böhmischen Stub'n". Die Besucher hatten sich teilweise sehr einfallsreich kostümiert.

So präsentierten sich beispielsweise Chorleiter Alexander Völkl als Doge von Venedig und Tenorist Michael Gallitzendörfer als umtriebiger Filou, während Bürgermeister Rainer Rewitzer als schillernder Bajazzo die Blicke auf sich zog. Stadtrat Hans Weig erregte als eiserner Junggeselle Aufsehen.

Die Fete erreichte gegen 22 Uhr ihren Höhepunkt, als zahlreiche Maschkerer mit einem donnernden "Pulver Helau" das Sängerdomizil stürmten und im Gänsemarsch durch die beiden Wirtsstuben zogen. Zwei Stunden lang brachten dann die 21 Maschkerer die Sänger und ihre Gäste mit zahlreichen Tanzrunden gehörig ins Schwitzen, ehe Altbürgermeister Johann Walbrunn als argentinischer Gaucho kostümiert mit der Demaskierung dem Spuk gegen Mitternacht ein Ende bereitete. Unter großem Applaus ließen die verkleideten Jecken die Larven fallen. Zum 30. Mal war Conny Weig bei diesem närrischen Spektakel als Maschkerer vertreten. Sie bekam als Geschenk eine Flasche Sekt sowie die Pulverländer Fasenacht-Ehrennadel in blau.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.