Familie Fritz Mudrich aus Berlin macht zum 50. Mal Urlaub in Pleystein
Seit 1973 im „Weißen Lamm“

Die Großfamilie Mudrich aus Berlin freute sich über die Ehrung durch Altbürgermeister Johann Walbrunn (links), Bürgermeister Rainer Rewitzer (Zweite Reihe rechts) und Gastronomin Erika Weig (vorne, rechts). Bild: tu
Freizeit
Pleystein
05.04.2016
87
0

1973 machte Fritz Mudrich aus Berlin mit seiner vor drei Jahren verstorbenen Frau Ursula und mit den Töchtern Susanne, Marianne und Sibylle zum ersten Mal in Pleystein Urlaub. Seitdem kam der Polizeibeamte mit seiner Familie regelmäßig in die Rosenquarzstadt, wo sie stets im Gasthof "Weißes Lamm" Quartier bezog. Dabei standen Ausflüge, Wanderungen, Besuche des Terrassenbads und von Festen auf dem Programm.

Derzeit macht der inzwischen 91-jährige Pensionist zum 50. Mal Urlaub im Erholungsort. Mit dabei sind die drei Töchter, die Schwiegersöhne, Enkel und Urenkel: insgesamt elf Personen. Dieses stolze Jubiläum nahmen die Stadt zum Anlass, die treuen Stammtouristen beim "Wassermann" aufzusuchen und sie zu ehren. Für die Gastronomenfamilie Weig überreichte Seniorchefin Erika Weig einen Schmankerlkorb an Fritz Mudrich.
Weitere Beiträge zu den Themen: Urlauberehrung (20)Erholungsort (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.