Internationaler Meisterkurs
Kontrabass in allen Facetten

In der Pleysteiner Kreuzbergkirche zeigten die 13 Kontrabassisten aus 5 Nationen zum Auftakt des internationalen Meisterkurses erstmals ihr Können. Bild: hfz
Kultur
Pleystein
01.09.2016
19
0

Zum 14. Mal nahmen Musiker aus fünf Nationen in Pleystein am internationalen Meisterkurs für Kontrabass teil. Nun ziehen die Verantwortlichen eine positive Bilanz.

Zehn Tage erarbeiteten die 13 Teilnehmer aus Rumänien, China, Chile, Südkorea sowie Deutschland mit den renommierten Dozenten Professor Veit-Peter Schüssler und Professor Hyun Joo Oh von der Hochschule für Musik und Tanz Köln neue Spieltechniken. Korrepetitorin Professorin Viorica Radoi (Piano) begleitete die Bassisten, die sich in vier Konzerten in Pleystein, Weiden, Bor und Bayreuth dem Publikum präsentierten.

Bei den vier Auftritten gab es viel zu entdecken. Die Zuhörer waren von der Vielfalt des Soloinstruments und den Werken begeistert, die eigens für Kontrabass komponiert oder adaptiert wurden. In barocker Atmosphäre startete die Konzertreihe in der Kreuzbergkirche in Pleystein.

Bei der Sommerserenade im Alten Rathaus in Weiden zeigten die Teilnehmer ihr Können und spielten Musikstücke mit Originalliteratur und Bearbeitungen für Kontrabass aus unterschiedlichen Epochen und Stilrichtungen. In der Eremitage in Bayreuth präsentierten die jungen Talente des Meisterkurses im ehemaligen Marstall die vielen Facetten des Kontrabasses im Wechsel mit Sologesang. Höhepunkt war das Abschlusskonzert in der gotischen Schlosskapelle in Bor (Haid). Die Schlossführung im Vorfeld und das Konzert begeisterten das Publikum.

___



Weitere Informationen:

www.meisterkurse.org
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.