30 Gruppen und Fahrzeuge formieren sich am Faschingssonntag zum großen Gaudiwurm
Narren erwarten bis zu 5000 Besucher

Der "Pulverturm" ist das Wahrzeichen des Pleysteiner Faschings und auch beim Faschingszug dabei. Bild: tu
Lokales
Pleystein
05.02.2015
2
0
Die Vorbereitungen im "Pulverland" für den großen Gaudiwurm, der am Sonntag, 15. Februar, um 14 Uhr durch die Straßen der Rosenquarzstadt zieht, laufen auf Hochtouren. In etlichen Hallen und Scheunen hämmern, bohren und schrauben zahlreiche junge Leute nach Feierabend fleißig an den Motivwagen. Das bewährte Konstruktionsteam kümmert sich um das prunkvolle Gefährt für den Prinzen.

Die Organisatoren gehen davon aus, dass 30 Gruppen und Fahrzeugen in origineller Aufmachung beim Zug mitwirken. Für die Musik sorgen zwei Blaskapellen.

Weitere Höhepunkte in der "fünften Jahreszeit" werden die großen Faschingsbälle im Bachofnersaal von Feuerwehr, Männergesangsverein und TSV, der Frauenfasching der Frauen-Union im Café Enslein sowie der Skihaserlball des TSV-Skiclubs im Hotel "Regina" sein.

Wenn das Wetter einigermaßen mitspielt, erwarten die Veranstalter am Faschingssonntag bis zu 5000 Besucher. Neben der Katholischen Jugend, den alten Faschingshasen sowie den engagierten Faschingsfeen tragen viele Helfer vor und hinter den Kulissen sowie diverse Gönner dazu bei, dass diese schöne Tradition nicht ausstirbt. Schließlich reicht die Tradition des närrischen Treibens bis ins 16. Jahrhundert zurück.
Weitere Beiträge zu den Themen: Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.