900 begeisterte Zuschauer

Lokales
Pleystein
08.04.2015
7
0

Die Theaterfreunde Pleystein haben mit dem Lustspiel "Mamas neuer Mann oder Wenn alte Scheunen brennen" erneut einen Volltreffer gelandet. Nun zog Vorsitzende Alexandra Moll Bilanz.

"Wir sind mit dieser großartigen Zuschauerresonanz sehr zufrieden", strahlt Vorsitzende Alexandra Moll übers ganze Gesicht. Nach wochenlanger Arbeit führten die Darsteller das Stück "Mamas neuer Mann oder Wenn alte Scheunen brennen" in drei Akten fünf Mal im Bachofnersaal auf. Die Theaterfreunde Pleystein haben mit diesem Schwank von Beate Irmisch wieder voll ins Schwarze getroffen und die jahrzehntelange Tradition in der Pleysteiner Theaterszene mit Bravour fortgesetzt.

Dickes Lob

Die sieben Akteure der Volksbühne begeisterten an zwei Freitag- und zwei Samstagabenden sowie an einem Sonntagnachmittag rund 900 Zuschauer. "Wie sich Alexandra Moll, Georg Weiß, Claudia Stahl, Alexandra Hartwig, Christoph Müllhofer, Verena Pschirrer und Tobias Plödt mit ihrem schauspielerischem Können, mit Witz und Pfiff präsentiert haben, das verdient ein dickes Lob und alle Anerkennung", betonte Bürgermeister Rainer Rewitzer.

Zum tollen Erfolg haben aber auch die fleißigen Mitstreiter hinter den Kulissen beigetragen, so Organisationsleiterin Andrea Lang und Melanie Friedl, das Entertainer-Duo Raphael Moll und Konrad Schatz, Maskenbildnerin Sabine Weiß, Souffleuse Birgit Haberkorn, die Bühnenbauer Helmut Moll, Markus Maurer sowie Karsten Haberkorn, die Techniker Josef Friedl, Franz Strigl und Markus Friedl, das Verpflegungsteam sowie der ebenfalls sehr aktive Vereinsnachwuchs.
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.