Aus frischen Kehlen

Großartiges Volumen: Der MGV-Chor zeigte bei seinem traditionellen Auftritt in der Kreuzbergkirche sein herausragendes Können. Bild: bey
Lokales
Pleystein
29.12.2014
0
0

Schöne Stimmen am zweiten Weihnachtsfeiertag: Der Männergesangverein begeisterte im Festgottesdienst in der Kreuzbergkirche mit seinem Liederprogramm. Es ist mittlerweile Tradition.

Seit 1975 gestaltet der Männergesangverein 1895 den Gottesdienst am Stephanstag in der Kreuzbergkirche mit. Dies verdeutlicht auch die harmonischen Beziehungen zwischen dem Kloster auf dem Rosenquarzgestein und dem Traditionsverein. Pater Reinhold Schmitt begrüßte am Freitag die vielen Besucher und die 28 Chormitglieder, die in ihrer Einheitskleidung vor dem Hauptaltar standen. Mit feinem Gespür und sicherem Takt führte Dirigent Alexander Völkl seine gut disponierten Sänger durch den Festgottesdienst im von Renate Zehent und Christine Zehent geschmackvoll und mit Liebe geschmückten neubarocken Gotteshaus.

Auffordernd und flott

Der verjüngte Chor begeisterte die Gläubigen mit der Darbietung von acht in zahlreichen Proben akribisch einstudierten Werken der musika sacra. Zum Einzug ertönte aus frischen Kehlen im Marschtempo das tschechische Volkslied "Kleiner Trommelmann". Zum Gloria hallte fröhlich "Nun sei uns willkommen" durch das Kirchenschiff. Als Zwischengesang ließen die Gläubigen das andachtsvolle "Halleluja" nachhaltig auf sich einwirken. Bei der Opferung sangen die Akteure auffordernd und in flotter Weise "Wacht auf, ihr stolzen Bürger", anschließend andachtsvoll das "Sanktus" aus der "Deutschen Messe" von Franz Schubert.

Zur Kommunion brillierten die Vokalisten mit "O du fröhliche" und mit "Ihr Kinderlein kommet". Einfühlsam widmeten sie sich dem Finale "Stille Nacht, heilige Nacht". Pater Schmitt dankte nach dem Segen dem Ensemble mit Chorleiter Völkl für die "wiederum großartige Präsentation eines auf hohem Niveau stehenden Weihnachtsprogramms". Die rund 150 Zuhörer spendeten den Sängern reichen Applaus für den kirchenmusikalischen Ohrenschmaus.
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.