Blick aufs Gestern

Bürgermeister Rainer Rewitzer (rechts) würdigte im Stadtmuseum das zehnjährige Bestehen des Museumarbeitskreises. Bild: bey
Lokales
Pleystein
14.10.2014
0
0

Geschichte schreibt der Museumsarbeitskreis nicht um. Aber er heftet sich durch Nachforschungen an die Fersen historischer Ereignisse und bereitet sie für die Öffentlichkeit in verständlicher Form auf. Und das seit zehn Jahren.

Seit zehn Jahren erfüllt der Museumsarbeitskreis das städtische Gebäude am Marktplatz mit Leben. Dafür gab es am Sonntag Lob und Dank von Bürgermeister Rainer Rewitzer.

Die Gruppe nehme der Stadt ein großes Stück Arbeit ab, weil sie mit ihren Initiativen und Ideen für ein abwechslungsreiches Programm sorge. Dazu gehöre in diesem Jahr vor allem die Ausstellung über den ersten Weltkrieg mit seinen dramatischen und tragischen Folgen. Stellvertretend für alle Mitglieder erhielt Grete Reger den Pleystein-Taler.

Vor einigen Wochen lud der Arbeitskreis zu einer Führung "Kreuzbergkirche bei Nacht" ein. Bernd Piehler und Thomas Enslein überreichten den Erlös dieser Führung in Höhe von 250 Euro an Stadtpfarrer Pater Hans Ring und Pater Reinhold Schmitt.

Erinnerung an Verstorbene

Bei einer Beamer-Präsentation wurde die Entwicklung des Museums mit vielen Ausstellungen und vor allem auch mit zahlreichen, leider auch mittlerweile verstorbenen Bürgern der Stadt gezeigt. Bei Kaffee und Kuchen konnten die Besucher ihre eigenen Erinnerungen aus früheren Jahren austauschen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9311)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.