Breitbandversorgung: Pleysteiner Ortsteile sind noch nicht versorgt
Bald schnelles Internet?

Pleystein
18.07.2014
5
0

Der Pleysteiner Stadtrat muss voraussichtlich in seiner Sitzung im September entscheiden, ob die Ortsteile Miesbrunn, Berglerschleife, Schönschleif, Lohma und Burkhardsrieth eine schnelle Breitbandversorgung bekommen sollen. Die Kosten dafür betragen 500 000 Euro.

Nach den "Richtlinien zur Förderung des Aufbaus von Hochgeschwindigkeitsnetzen in Gewerbe- und Kumulationsgebieten in Bayern (BbR) müsste die Stadt dafür einen Eigenanteil von 90 000 Euro erbringen. Der Anschluss der Ortsteile Spielhof und Zengerhof ist derzeit nur optional vorgesehen und würde weitere 190 000 Euro kosten. Mit diesem Betrag wäre der Höchstsatz der förderfähigen Kosten überschritten, so dass dann die Stadt in vollem Umfang zur Kasse gebeten würde. Ausführlich berichtete Dipl.-Ing. Günther Pichlmaier vom Netzwerk Corvese in der Stadtratssitzung am Dienstagabend über den aktuellen Stand der Breitbandversorgung in der Stadt und vor allem in den Ortsteilen. Gleichzeitig stellte Pichlmaier das Konzept für die geplante Versorgung der Ortsteile vor. Die Stadt selbst ist flächendeckend versorgt. Nach der Entscheidung des Stadtrates über die Festlegung des Erschließungsgebietes erstellt die Firma Corvese das Ausbaukonzept, die Stadt Pleystein schreibt anschließend das Projekt aus. Insgesamt dauert dieses Verfahren rund ein Jahr. Dann kann mit den Arbeiten begonnen werden.

Einstimmig entschied das Gremium, Stadtrat Bürgermeister a. D. Willibald Reil den Titel "Altbürgermeister" zu verleihen. Dies sei in der vorausgegangenen Stadtratssitzung angeregt worden, erinnerte Bürgermeister Rainer Rewitzer. Dieser Antrag würdige die Verdienste des früheren Stadtoberhauptes sowohl im Ehrenamt als auch in seiner Amtszeit, sagte Stadtrat Hans Helgert.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juli 2014 (9810)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.