CSU ehrt Franz Braun für 50 Jahre Mitgliedschaft
Beispielhafter Einsatz

50 Jahre der CSU treu gedient: Der 86-jährige Friseurmeister Franz Braun erhielt von der örtlichen Partei-Führungsriege mit Vorsitzendem Max Müllhofer, Bürgermeister Rainer Rewitzer und seiner Stellvertreterin Andrea Lang Urkunde und Ehrennadel in Gold. Das freute auch Schwiegersohn Bernd Piehler. Bild: tu
Lokales
Pleystein
15.11.2014
10
0
Im öffentlichen Leben genießt Franz Braun seit Jahrzehnten einen ausgezeichneten Ruf. Der 86-jährige Friseurmeister im Ruhestand engagierte sich in vorbildlicher Weise unter anderem in der Pfarrgemeinde St. Sigismund, in der Kolpingfamilie und in der CSU, in die er 1964 eintrat.

Er leitete den Ortsverband als erster Vorsitzender von 1976 bis 1983 mustergültig. Dem Stadtrat gehörte er von 1966 bis 1972 und von 1978 bis 1984 an. Nun wurde er für 50-jährige treue Mitgliedschaft geehrt. Vorsitzender und Kreisrat Max Müllhofer würdigte im Hause Braun in einer kleinen Feierstunde die großen Verdienste von Braun um die Christlich-Soziale-Union und seinen beispielhaften Einsatz für das Allgemeinwohl. Er überreichte dem Jubilar neben der Ehrenurkunde und der Ehrennadel in Gold mit Schmuckstein eine Flasche Sekt und einen Geschenkkorb.

Mit von der Partie bei der Auszeichnung waren Bürgermeister Rainer Rewitzer, seine Stellvertreterin und Kreisrätin Andrea Lang und Brauns Schwiegersohn Bernd Piehler. Der Jubilar freute sich über die Ehrung und rief Erinnerungen an die alten Zeiten wach.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8194)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.