CSU-Kreistagsfraktion informiert sich über den Ausbau der NEW 33 - Umgehung für Einöde
Neues Teilstück spart die Fuchsmühle aus

Lokales
Pleystein
09.03.2015
11
0
Der Kreisstraßenbau stand im Fokus der CSU-Kreistagsfraktion. Fraktionsvorsitzender Stephan Oetzinger hatte seine Kollegen an die NEW 33 bei der Fuchsmühle eingeladen.

Max Müllhofer erläuterte zusammen mit Andrea Lang und Bürgermeister Reiner Rewitzer die geplante Maßnahme zwischen Miesbrunn und Hagendorf. Auf 2,1 Kilometern soll die NEW 33 ausgebaut und zum Teil verlegt werden. Eine Umgehung ist für die Einöde Fuchsmühle, wo die derzeitige Straße die Hofstelle durchschneidet, und für den Metallbaubetrieb Voit vor Hagendorf vorgesehen. Der alte Straßenverlauf soll abgesehen von den nötigen Zufahrten dabei zurückgebaut werden. Derzeit läuft für das Vorhaben der Grunderwerb. Geklärt werden noch die Verfahren, die bei den Querungen der Gaspipeline notwendig sind. Die Gesamtkosten für den Ausbau betragen rund 2,8 Millionen Euro und sind heuer im Haushalt vorgesehen. Ziel ist es, so erläuterten die Pleysteiner Kreisräte, die gesamte NEW 33 von Pleystein bis Hagendorf auszubauen. Für das Teilstück Miesbrunn Hagendorf soll noch heuer Baubeginn sein.

Bei der Fortsetzung des Treffens der CSU-Kreisräte im Zottbachhaus erläuterte Gerhard Kederer vom Staalichen Bauamt Amberg-Sulzbach die geplanten Straßenbaumaßnahmen im Landkreis.
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.