Ehemalige Sportheimwirtin Gisela Schneider feiert 85. Geburtstag - Fünf Kinder und zehn Enkel ...
Alles andere als Hausfrau

Gisela Schneider (sitzend) freut sich über die Glückwünsche aus der Familie, von Bürgermeister Rainer Rewitzer (rechts) und von den Vereinsabordnungen. Bild: bey
Lokales
Pleystein
23.06.2015
2
0
(bey) Am Sonntagnachmittag feierte Gisela Schneider im TSV-Sportheim ihren 85. Geburtstag. Die Jubilarin wurde am 21. Juni 1930 mit dem Mädchennamen Gisela Lache nahe Breslau geboren. Vertreibung und Flucht führten sie mit ihrer Mutter und ihrer Schwester zunächst nach Hof, dann nach Waidhaus.

Im grenznahen Markt lernte Gisela Lache ihren künftigen Ehemann Franz Schneider aus Spielhof kennen. Im Jahr 1963 schlossen die beiden den Bund fürs Leben. Im Jahr 1968 zogen Franz und Gisela Schneider mit ihren fünf Kindern nach Pleystein.

An diese Geschichte erinnerten bei der Geburtstagsfeier ihre Kinder in Gedichtform. Daraus war zu hören, dass es nicht beim Hausfrauendasein blieb. Gisela Schneider gehörte zum Reinigungspersonal der Schule, hat Urlauber beherbergt, als Bedienung gearbeitet und später das TSV-Sportheim als Wirtin geführt. Auch bei der Firma Leistritz arbeitete Gisela Schneider.

Bei der Geburtstagsfeier gratulierten nicht nur die fünf Kinder mit ihren Ehepartnern, sondern mittlerweile auch zehn Enkelkinder. Bürgermeister Rainer Rewitzer überbrachte die Glückwünsche der Stadt Pleystein. Außerdem gratulierten Abordnungen des TSV Pleystein, des OWV, des Katholischen Frauenbundes, des SPD-Ortsvereins, des Rot-Weiß Kegelclubs und des Seniorenclubs St. Sigismund.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juni 2015 (7771)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.