Geschichte aufbereitet

Querschnitt durch zehn Jahre ehrenamtliches Schaffen des Museumsarbeitskreises im Stadtmuseum. Bild: tu
Lokales
Pleystein
11.10.2014
7
0

Vor zehn Jahren wurde der Museumsarbeitskreis gegründet. Er hat sich überaus bezahlt gemacht und arbeitet akribisch die Geschichte des Orts auf. Am Sonntag wird das mit einer Feier gewürdigt.

Der Museumsarbeitskreis hat sich seit seiner Gründung 2004 unter Leitung von Grete Reger und Christa Walbrunn zu einer festen Größe im öffentlichen Leben der Gemeinde entwickelt, die aus dem gesellschaftlichen Bereich nicht mehr wegzudenken ist. Am Sonntag gibt es im Stadtmuseum von 14 bis 17 Uhr eine abwechslungsreiche Feier. Bereits um 10 Uhr beginnt in der Stadtpfarrkirche St. Sigismund ein Gedenkgottesdienst für die verstorbenen Mitglieder Andreas und Mathilde Reichenberger, Josef Woppmann, Alexander Sievers und Karl Hartwig. Die Bevölkerung und die Urlaubsgäste, die Freunde, Sponsoren und Gönner erwartet am Nachmittag Kaffee und Kuchen.

Die reichhaltige Chronik liegt zum Durchblättern auf, per Beamer wird eine fortlaufende Bilderschau präsentiert. Hier werden dann Erinnerungen an die vielen Aktionen, Sonderausstellungen, Vorträge und sonstigen Veranstaltungen, die von 2004 bis 2014 über die Bühne gingen, wachgerufen. Natürlich kann auch die aktuelle Sonderausstellung "Erster Weltkrieg - Der Würfel ist gefallen" im Kultursaal mit den Initiatoren Florian Piehler und Karl Ochantel besichtigt werden. Auf Wunsch sind Führungen durch die Museumsabteilungen möglich.

Dem Gremium gehören derzeit neben den Vertretern der Stadt und des Tourismusbüros Thomas Enslein, Gitte Frank, Edi Gries, Wilhelm Hartung, Marga Kleber, Bernd Piehler, Regina Pschirrer, Josef Puff, Grete Reger, Werner Reger, Hans Sax, Marianne Sax, Christa Walbrunn, Waltraud Welscher, Annemarie Woppmann und Max Zehent an.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9311)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.