Hoffnungsvoller Neuanfang

Lokales
Pleystein
18.12.2014
0
0

Hat der heilige Geist angeschoben? Nein. Doch das Haushaltsjahr 2013 weist der Stadt deutlich den ersten Schritt zur Haushaltskonsolidierung. Zur positiven Entwicklung trug ein unerwartetes Plus bei.

Bei den Einnahmen aus der Gewerbesteuer waren dies 207 000 Euro, die Zuweisung der Stabilisierungshilfe ergab 250 000 Euro, und Mehreinnahmen aus Verwaltung und Betrieben schlugen mit 52 000 Euro positiv zu Buche. Ingesamt gelang es, den ursprünglichen Ansatz der Zuweisung vom Verwaltungshaushalt in den Vermögenshaushalt von 291 600 Euro auf rund 929 280 Euro hochzuschrauben.

Diese Kernaussagen stellte Stadträtin Claudia Poxleitner als Vorsitzende des Rechnungsprüfungsausschusses in den Mittelpunkt ihres umfangreichen Prüfungsberichts.

An mehreren Tagen hatte sich der Rechungsprüfungsausschuss mit den Unterlagen des Jahres 2013 befasst. Die Verwaltung unterstützte ihn bei seiner Arbeit bestmöglich und gab zeitnah entsprechende Antworten. Die Erhöhung beim Ansatz der Einnahmen des Verwaltungshaushalts mit 598 000 Euro am Jahresende sei ausschließlich positiv zu bewerten, weil die Grundlage dafür in erfreulichen, nicht erwarteten Einnahmen zu finden sei, sagte Claudia Poxleitner. Es sei auch möglich gewesen, bestehende Darlehen um 246 000 Euro zu reduzieren. Die Pro-Kopf-Verschuldung ging von 1703 am 31. Dezember 2012 auf 1632 Euro am Jahresende 2013 zurück.

In jedem Fall müsse die Konsolidierung des Haushalts festgesetzt werden. Dazu hatte Claudia Poxleitner auch einige Anregungen parat. Es stelle sich unter anderem die Frage, ob innerhalb der Stadtverwaltung durch Ruhestandsversetzung oder Renteneintritt frei werdende Stellen in vollem Umfang wieder besetzt werden müssen. Die hohen Stromkosten im Freibad sollten eine Überlegung wert sein, ob dort zur Eigenversorgung eine Photovoltaikanlage sinnvoll sei.

Einstimmig stellte der Stadtrat die Jahresrechnung unter Würdigung des Prüfungsberichts fest und erteilte Bürgermeister Rainer Rewitzer die Entlastung.
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.