Katholischer Frauenbund hat ein großes Herz: beachtliche Spende

Katholischer Frauenbund hat ein großes Herz: beachtliche Spende (tu) Seine soziale Ader zeigt der Frauenbund: Aus den Erlösen des Ostern- und Adventsbasars sowie des Kräuterbüschelverkaufs macht der Vorstand 1550 Euro locker und spendet sie für gemeinnützige Zwecke. Überweisungen von je 300 Euro erhalten Brigitte Zimmet für ihre Arbeit in Indien, der Verein "Asante", die Kinderkrebshilfe Oberpfalz-Nord, die Stiftung "Aktion Knochenmarkspende" und Schwester Simonetta Röckl vom Elisabethenheim für Waisenk
Lokales
Pleystein
07.02.2015
0
0
Seine soziale Ader zeigt der Frauenbund: Aus den Erlösen des Ostern- und Adventsbasars sowie des Kräuterbüschelverkaufs macht der Vorstand 1550 Euro locker und spendet sie für gemeinnützige Zwecke. Überweisungen von je 300 Euro erhalten Brigitte Zimmet für ihre Arbeit in Indien, der Verein "Asante", die Kinderkrebshilfe Oberpfalz-Nord, die Stiftung "Aktion Knochenmarkspende" und Schwester Simonetta Röckl vom Elisabethenheim für Waisenkinder. 50 Euro bekommt "Pro Femina/Projekt 1000 plus - Hilfe statt Abtreibung". Den Riesenscheck über die stolze Spendensumme von 1550 Euro präsentierten Schatzmeisterin Elisabeth Hartung, Vorstandsmitglied Maria Weiß sowie die drei Vorsitzenden Emma Gilch, Maria Kick und Annemarie Woppmann (von links). Bild: tu
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401136)Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.