Magnetisches Puppentheater zieht Kinder und Senioren an

Magnetisches Puppentheater zieht Kinder und Senioren an (bey) Das Schild "Ausverkauft" hätte am Dienstagnachmittag am Eingang des Pflegeheimes "Wohnen am Kreuzberg" hängen müssen. Hermann Papacek zog mit seinem Puppentheater die Kinder im Ferienprogramm regelrecht magnetisch an. Rund 60 Kinder, begleitet von Vätern und Müttern, und die Bewohner des Pflegeheims sorgten für einen vollen Eingangsbereich. Alle Besucher ließen sich von Papacek sowie seinen Mitstreitern Monika Papacek und Karl-Heinz Hero beim
Lokales
Pleystein
21.08.2015
5
0
Das Schild "Ausverkauft" hätte am Dienstagnachmittag am Eingang des Pflegeheimes "Wohnen am Kreuzberg" hängen müssen. Hermann Papacek zog mit seinem Puppentheater die Kinder im Ferienprogramm regelrecht magnetisch an. Rund 60 Kinder, begleitet von Vätern und Müttern, und die Bewohner des Pflegeheims sorgten für einen vollen Eingangsbereich. Alle Besucher ließen sich von Papacek sowie seinen Mitstreitern Monika Papacek und Karl-Heinz Hero beim Stück "Seppl, der verzauberte Elefant" in eine bunte Märchenwelt entführen. In dem Stück träumt "Seppl", ein Elefant zu sein - und wird es in der Wirklichkeit dann auch. Doch im Traum erfuhr "Seppl" nicht, wie er sich wieder zurückverwandeln kann. Aber mit der lautstarken Hilfe der Kinder, des Kasperls und des unverwüstlichen Polizisten gelingt es, den Zauberspruch zu finden, den "Seppl" zurückzuverwandeln und der Hexe Krümelzahn ein Schnippchen zu schlagen. Der versteckte pädagogische Hintergrund in dem Stück: Mit dem eigenen Leben zufrieden zu sein. Bild: bey
Weitere Beiträge zu den Themen: August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.