Mutter- und Vatertagsfeier: Großer Beifall für Kindergarten "St. Elisabeth"
"Sternpolka" mit Schwester Maria

Die Buben und Mädchen aus dem Kindergarten St. Elisabeth sorgten mit ihrem Auftritt für viel Freude bei den Senioren. Bild: bey
Lokales
Pleystein
09.05.2015
9
0
Die Mutter- und Vatertagsfeier der Stadt mit Edeltraut Höhne als Seniorenbeauftragte erlebte wieder einen großartigen Zuspruch. Nahezu alle Plätze im Saal des Hotels "Regina" waren belegt, als Höhne mit einem Gedicht die Veranstaltung eröffnete. Ein bunt gemischtes Programm mit Musikbeiträgen und Einlagen der Buben und Mädchen aus dem Kindergarten "St. Elisabeth" bescherte den Besuchern einen erlebnisreichen Nachmittag.

Zur Tradition gehört es, dass Bewohner aus dem Pflegeheim "Wohnen am Kreuzberg" und von der Tagespflege "Herbstsonne" betreute Personen zur Feier kommen. Für die Gestaltung des Programms hatte die Seniorenbeauftragte die Veeh-Harfen-Gruppe aus Waidhaus eingeladen.

Schöne Farbtupfer

Die Vorschulkinder waren mit Schwester Maria Fuchs gekommen. Die Mädchen trugen geflochtene Blumenkränze im Haar und sorgten für Farbtupfer. "Aber heit, aber heit", sangen die Kleinen als Einleitung ihres Auftritts. Anschließend folgte "Wir tanzen um den Maienbaum", bei dem die Kinder das Lied auch in die Tat umsetzten. Mit der "Sternpolka" verabschiedeten sie sich unter starkem Beifall der Gäste. Der Muttertag sei ein Tag an dem niemand vorbeigehen könne, sagte zweite Bürgermeisterin Andrea Lang. Dieser Tag sei ein Dank an die Mütter, die bereit waren, Verantwortung für den Nachwuchs zu übernehmen und gleichzeitig ihr Kind zu einem verantwortungsbewussten Menschen erzogen haben. Um Verständnis bei den Gästen bat Lang für den kleinen Obolus für die Feier. Die Stadt sei angesichts der finanziellen Lage gehalten, freiwillige Leistungen erheblich einzuschränken, um nicht auf bestimmte Mittel des Freistaats verzichten zu müssen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mai 2015 (7904)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.