Nachdenken über eigene Berufung

Lokales
Pleystein
17.10.2015
1
0
Die Oblatenwallfahrt um geistliche und kirchliche Berufe stand unter dem Motto "Jesus Christus - Quelle meines Lebens". Aus der Seelsorgeeinheit Pleystein-Burkhardsrieth-Miesbrunn fuhren über 30 Personen mit dem Bus zum Treffpunkt in der Nähe von Falkenberg, darunter auch die Patres Hans Ring und Reinhold Schmitt.

Die Gruppe aus dem Zottbachtal machte sich mit den Teilnehmern aus Fockenfeld, Münchenreuth, Wernersreuth, Leonberg und Konnersreuth auf den zwölf Kilometer weiten Weg entlang der Waldnaab nach Johannisthal. Die Fußwallfahrt führte die rund 100 Gläubigen drei Stunden lang über eine landschaftlich wunderschöne Strecke, die aber teils sehr beschwerlich zu gehen war.

Bruder Markus Adelt, der Hausobere von Fockenfeld, brachte mit Schülern der Spätberufenenschule St. Josef die Pilger zum Nachdenken über die eigene Berufung in der Nachfolge Jesu. In Konzelebration feierten Provinzial Pater Thomas Vanek aus Wien und einige seiner Mitbrüder in der Kapelle des Bildungshauses Johannisthal mit den Wallfahrern einen Gottesdienst. In einer Zoiglwirtschaft klang der Tag gemütlich aus.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.