Seit 20 Jahren dem Club immer treu

Vorsitzender Gerhard Ach und Organisationsleiter Manfred Biller (von links) erhielten von Jürgen Bergmann, offizieller Fanclubbetreuer des 1. FC Nürnberg, und Aufsichtsratsvorsitzendem Dr. Thomas Grethlein (von rechts) die Urkunde zum 20-jährigen Bestehen des FCN-Fanclubs Pleystein und ein Trikot mit Unterschriften der Spieler. Bild: bey
Lokales
Pleystein
09.12.2014
16
0

Im Gründungsjahr des Pleysteiner FCN-Fanclubs 1994 war der 1. FC Nürnberg aus der Bundesliga abgestiegen. Seitdem erlebten die Anhänger zwar viele sportliche Höhen und Tiefen, blieben dem Traditionsverein aber immer treu.

Der FCN-Fanclub feierte in der Weihnachtsfeier des FCN-Fanclubbezirks 2 Ostbayern am Sonntag im vollbesetzten Bachofnersaal 20-jähriges Bestehen. Die Ehrengäste würdigten das Vertrauen des Fanclubs zum Verein.

95 Mitglieder

FCN-Aufsichtsratschef Dr. Thomas Grethlein erteilte dem sofortigen Wiederaufstieg in die Bundesliga bereits jetzt eine klare Absage. Dieses Ziel soll in der nächsten Saison angestrebt werden. Vorsitzender Gerhard Ach erinnerte an die Entwicklung des Fanclubs, den zwölf Personen am 28. Juli 1994 gegründet hatten. Nach einem zwischenzeitlichen Hoch von 112 Mitgliedern sind es aktuell 95.

Bürgermeister Rainer Rewitzer erinnerte mit einer Auflistung anderer wichtiger sportlicher Ereignisse wie den Olympischen Winterspielen in Lillehammer oder der Fußball-WM in den USA an das Gründungsjahr des Fanclubs. Nachdem in diesem Jahr auch der 1. FC Nürnberg abgestiegen war, sei es umso bemerkenswerter, dass sich in einer kleinen Stadt eine Gruppe zur Unterstützung dieses Vereins formiert hatte. Dass die Fans dem Club weiterhin die Treue halte, verdiene Respekt und Anerkennung, sagte Rewitzer unter dem Beifall der Teilnehmer.

Claudia Marsching, Vorsitzende des FCN-Fanverbands, gratulierte den Pleysteinern mit einer Ehrenurkunde und einem Fußball mit Originalunterschriften der Spieler. Jürgen Bergmann, Sprecher der offiziellen Fanbetreuung des 1. FC Nürnberg, gratulierte zum 20. Geburtstag mit einer Urkunde und einem Trikot mit den Unterschriften der Lizenzspieler. Außerdem gab es als Überraschung vier Eintrittskarten für das Spiel gegen die Münchner Löwen.

Abstieg überflüssig

Aufsichtsratsvorsitzender Dr. Thomas Grethlein nannte den Abstieg des FCN mehr als überflüssig, die derzeitige Situation alles andere als erfreulich. Von der 2. Bundesliga habe sich der Verein mehr erwartet, besonders die Positionierung im oberen Tabellenteil. Als richtig nannte Grethlein den frühzeitigen Trainerwechsel, der sich in einer gewonnenen Stabilität innerhalb der Mannschaft zeige. Ziel sei eine gute Platzierung im Mittelfeld und ein Aufstiegsplatz im kommenden Jahr.
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.