Sonne lässt Rendite wachsen

Der neue Vorstand der Energie-Plattform (von links): Volker Schemberg, Peter Friedl, Norbert Griesbacher, Hans Schmidkonz, Hubert Burger, Wilhelm Krisch, Jürgen Leiß, Dr. Wolfgang Engel, Herbert Stahl und Hans Helgert. Bild: tu
Lokales
Pleystein
16.05.2015
17
0

Mit hervorragenden Bilanzen warteten die Manager von Energie-Plattform in der Generalversammlung auf. Die Mitglieder sowie die Gesellschafter der "Sonnenstrom Pleystein" und der "Sonnenstrom Waidhaus" waren mit den Zahlen rundum zufrieden.

Die Gewinnermittlung der Gemeinschaftsphotovoltaikanlage auf dem Dach der Pleysteiner Sporthalle und auf den Dächern der Grundschule sowie des Pfarrstadls in Waidhaus für 2014 fiel glänzend aus.

Kein gutes Jahr

Vorsitzender Hubert Burger aus Vohenstrauß betonte in der Generalversammlung bei "Zoigl-Voit", dass 2014 kein gutes Jahr für die Entwicklung der erneuerbaren Energien gewesen sei, zurückzuführen auf Gesetzesänderungen und einen Gegenwind aus der großen Koalition. Burger erinnerte an die Vereinsaktivitäten der Energie-Plattform seit Jahresfrist. "Unser kreativer Raum nimmt bei den Photovoltaikanlagen nach wie vor eine Vorreiterstellung ein."

Zum Betriebsjahr 2014 der Sonnenstrom Pleystein sagte Burger als deren Geschäftsführer, dass das Vorzeigeprojekt auf dem Sporthallendach mit 224 Kollektoren auf 284 Quadratmetern Fläche nach wie vor voll den Erwartungen entspreche und einmal mehr ein Spitzenergebnis erzielt worden sei. Die Pilot-Anlage am Ortseingang arbeite seit dem Start in 2003 vorzüglich und ohne Probleme. In den vergangenen zwölf Monaten seien 28 589 kWh sauberer Sonnenstrom in das Netz der Eon eingespeist worden. Das Einsparvolumen beim Kohlenstoffdioxid betrage 17 373 Kilogramm. Die Eon habe auf das Konto der Sonnenstrom Pleystein 17 835,30 Euro netto überwiesen. Bei 315 Anteilen und 66 Gesellschaftern ergebe sich eine Ausschüttungsrate von 37,86 Euro pro Anteil einschließlich 25 Euro Tilgung. Dies entspreche einer Rendite von 5,14 Prozent, bezogen auf den Anteilswert von 500 Euro abzüglich bereits geleistetet Tilgungen.

"Wir befinden uns weiter auf einem erfolgreichen Weg. Die Erwartungen wurden bislang mehr als erfüllt. Ein dickes Lob verdienen nicht zuletzt unsere Webmaster Peter Friedl und Volker Schemberg, die unsere Homepage auf dem aktuellsten Stand halten. Die Zugriffe auf diese toll aufgemachten Internetseiten über Bayern hinaus steigern sich weiter." Nach dem Bericht von Schatzmeister Norbert Griesbacher zollte Revisor Hans Müllhofer dem Hauptkassier und den anderen Funktionären vom Führungsteam ein dickes Lob.

Neue Führungsriege

Bei den Neuwahlen wurden Hubert Burger als erster und Hans Helgert als zweiter Vorsitzender sowie Norbert Griesbacher als Hauptkassier bestätigt. Schriftführer wurde Volker Schemberg. Als Beisitzer ergänzen Herbert Stahl, Jürgen Leiß, Wilhelm Krisch, Peter Friedl und Hans Schmidkonz das Führungsteam. Die Kasse prüfen Hans Müllhofer und Renate Helgert.

Mit großem Interesse verfolgten die Teilnehmer den Fotovortrag von Geschäftsführer Jürgen Leiß von der Firma Energietechnik Krisch GmbH aus Bärnau. Er stellte das Projekt am Keplergymnasium in Weiden vor. Nicht weniger Aufmerksamkeit rief das Referat von Wolfgang Engel von der Firma Photinus, Lochau, über solare, netzunabhängige LED-Straßenbeleuchtungen hervor. "Sie sind für Flächenkommunen in Außen- und Randbreichen und überall dort, wo Leitungen neu verlegt werden müssen, höchst interessant. Hier stimmt dann neben der Ökologie auch die Ökonomie", sagte Engel.
Weitere Beiträge zu den Themen: Koalition (5296)Mai 2015 (7904)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.