Spektakuläre Abwehraktionen

Daumen hoch für das Mix-Turnier der TSV-Volleyballabteilung "Red Sharks": Die zehn Teams lieferten sich spannende Spiele. Bild: tu
Lokales
Pleystein
20.02.2015
1
0

Zehn Teams duellierten sich beim Mix-Volleyball-Turnier der TSV-Abteilung "Red Sharks". Dabei sicherten sich die Spieler von "Tännesberg I" den ersten Platz. Aber auch der Gastgeber überzeugte.

Die TSV-Volleyballsparte "Red Sharks" ("Rote Haie") befindet sich seit ihrer Gründung vor zwölf Jahren auf einem sportlichen und gesellschaftlichen Erfolgsweg. Davon überzeugten sich die vielen begeisterten Zuschauer des von der Abteilung gut organisierten Mix-Turniers in der Schulturnhalle.

Weißwürste zur Stärkung

Bevor der mit zehn Mannschaften besetzte Team-Cup-Wettbewerb startete, stärkten sich die Sportler bei einem Weißwurstfrühstück. Das Turnier, das schon zum neunten Mal über die Bühne ging, hatten Trainer Winfried Hartwig und Abteilungschef Bernhard Vater organisiert.

Der Anteil der Jugendlichen und der Erwachsenen hielt sich die Waagschale. Die Spiele, die in der Vorrunde zwei mal siebeneinhalb Minuten dauerten und in den Platzierungsduellen über zwei Gewinnsätze liefen, waren mit spektakulären Abwehraktionen eine echte Werbung für den Sport. Spannungsgeladene Atmosphäre, aber auch Fairness waren Trumpf bei dem Kräftemessen, das reibungslos und ohne Unfälle ablief. Manche Besucher kamen aus dem Staunen nicht mehr heraus, was die Akteure auf dem Spielfeld so alles an Tricks draufhatten.

Die Schiedsrichter stellte der Veranstalter aus den eigenen Reihen. Von der tollen Stimmung in der Arena ließ sich auch Altbürgermeister Johann Walbrunn anstecken. Er verfolgte die heiß umkämpften Finalspiele und nahm nach dem Abpfiff zusammen mit Vater die Siegerehrung vor. Sie überreichte an die Spielführer der Teams Urkunden und Sachpreise, wobei der Erst- und der Zweitplatzierte zusätzlich Geschenkkörbe erhielten.

Rote Wanderlaterne

Turniersieger wurde zum zweiten Mal das Team "Tännesberg I". Sie setzten sich im Endspiel gegen die Gastgeber "Red Sharks I" durch. Der "Fanclub" holte Bronze. Den vierten Platz erkämpfte sich der "TSV I". Die Beach-Volleyballer landeten auf dem fünften Platz. Sechster wurde "Miesbrunn I" und Siebter die Kegler. Den achten Platz sicherte sich "Miesbrunn II" und den neunten die Alten Herren des TSV, während die "Red Sharks II" als Schlusslicht des Turniers die rote Wanderlaterne erhielten.

Walbrunn würdigte das Engagement der Funktionäre und der jungen Volleyballspielerinnen. "Angesichts eines solchen einsatzfreudigen Nachwuchses und solcher vorbildlicher Manager braucht dem TSV um seine Zukunft nicht bange zu sein". Auch Vater hatte nur lobende Worte: "Alle Akteure waren mit großem Eifer dabei. Die Spiele werden von Jahr zu Jahr qualitativ immer besser, die technischen Leistungen immer hochklassiger, die Ballwechsel immer länger." Auch 2016 wollen die "Red Sharks" wieder zum Pritschen und Baggern einladen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.