Zukunft des Unternehmens

Freudige Gesichter gab es nach der erfolgreich abgeschlossenen Gesellenprüfung nicht nur bei den Auszubildenden, sondern auch bei den Leistritz-Verantwortlichen. Bild: bey
Lokales
Pleystein
05.03.2015
123
0

Die Firma Leistritz in Pleystein nimmt das Thema Ausbildung sehr ernst. Dies wurde in der Freisprechungsfeier deutlich.

(bey) "Für uns hat diese Feier einen hohen Stellenwert, weil die jungen Menschen die Zukunft unseres Unternehmens repräsentieren." Mit dieser klaren Aussage beschrieb der Geschäftsführer der Leistritz Produktions GmbH, Dr. Michael Wengler, die Bedeutung der Freisprechungsfeier für elf Auszubildende und dem Abschluss der Facharbeiterprüfung eines dualen Studenten.

Drei Jahre Lehre

Nach dreijähriger Lehrzeit in der Leistritz Produktionstechnik GmbH in Pleystein und den erfolgreichen Prüfungen wurden Johannes Bayerl, Thomas Beer, Dominik Putzer, Sebastian Vater, Corina Völkl und Benedikt Zehent als Zerspanungsmechaniker mit der Fachrichtung Frästechnik freigesprochen. Den Beruf des Mechatronikers lernten Simone Fritsch, Florian Bäumler, Jonas Fischer und Manuel Sax. Nicole Hoch hat ihre Ausbildung zur Industriekauffrau mit der Zusatzqualifikation Fremdsprachenkorrespondentin erfolgreich beendet. Für eine besondere Premiere war Andreas Hösl gut: als dualer Student absolvierte er die Facharbeiterprüfung zum Zerspanungsmechaniker mit "Sehr gut".

In der Abschlussfeier, an der auch Vorstandsmitglied Dr. Michael Radke und Werkleiter Karl Landgraf teilnahmen, nannte Geschäftsführer Wengler die Ausbildung bei der Firma Leistritz Produktions AG Pleystein ein "sehr wichtiges Thema". Dies zeige sich erneut im September mit der Einstellung von Auszubildenden im Pleysteiner Werk.

Großes Engagement

Nach den Worten des Geschäftsführers werden vier Zerspanungsmechaniker, zwei Mechatroniker und zwei Industriekaufleute mit der Zusatzqualifikation Fremdsprachenkorrespondent ausgebildet. Wenglers Dank ging auch an das Ausbildungsteam mit Petra Wirth, Günter Rittig, Manfred Zeug und Otto Gallitzendörfer für deren großes Engagement zugunsten der jungen Mitarbeiter.
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.